Diskussion:Yesterday

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Text und Inhalt[Quelltext bearbeiten]

Kann man, wie es in dem Artikel heißt, mit Recht sagen, dass McCartney hier einen "Text über den Tod seiner Mutter" geschrieben hat? --87.245.21.135 11:08, 1. Sep 2006 (CEST) Ich war auch überrascht als ich das las, aber ich denke nicht , dass es um seine Mutter geht. Mark Heertsgaard schreibt in seinem Buch "Die Beatles-die Geschichte ihrer Musik!", dass Yesterday nicht autobiographisch ist und von einer gescheiterten Beziehung handele, die aus irgendeinem Grund nicht funktionierte. Ich denke auch, dass es ein Liebeslied ist, denn es heißt ja"love was such an easy game to play!"


Super! Der Text eines knapp 40 Jahre alten Liedes, den jeder mit normalen Englischkenntnissen niederschreiben kann, wird wegen "URV" gelöscht und durch einen Link auf eine Webseite ersetzt, die zweifellos nicht vom Urheber McCartney ist. Warum ersetzen wir Wikipedia nicht gleich durch ein Link auf Google? --s' Mattheadle 10:02, 27. Jul 2004 (CEST)

Von mir aus lösch den Link wieder. Damit hab ich kein Problem. Aber setz hier bitte keine Texte rein, die eindeutig nicht unter GNU FDL stehen. --Zinnmann 10:30, 27. Jul 2004 (CEST)

Rühreier[Quelltext bearbeiten]

Meiner Meinung nach ist der ursprüngliche "Nonsenstext" des Liedes "Scrambled Egg, how I'd love to eat a scrambled egg"! viellecht mag ja einer recherchieren..

Ich kenne auch verschiedene Variationen der Rühreier, aber in der Beatles Anthology stehen die Worte, die ich jetzt in den Artikel eingefügt habe (Seite 175, englische Ausgabe). --Mikano 12:05, 26. Dez 2005 (CET)

Die Version mit den Beinen ist die korrekte. Versichert. --88.73.111.180 13:52, 20. Jun 2006 (CEST)

Ist Yesterday geklaut?[Quelltext bearbeiten]

Die Beatles sollen ihren Ohrwurm "Yesterday" von der Neapolitanische Volksweise "Piccere" aus dem Jahr 1895 abgekupfert haben. Diese These hat jetzt der italienische Musikexperte und Komponist Lilli Greco aufgestellt. Zum Beweis spielte er in den Nachrichten des Senders RAI 2 die neapolitanische Volksweise "Piccere" aus dem Jahr 1895 auf dem Klavier vor - und tatsächlich: Der Refrain und die Melodie klingen fast identisch.


Greco betonte auch, er habe seinerzeit in London den Manager der "Pilzköpfe", Brian Epstein, kennen gelernt. Dieser habe ihm schon damals verraten, dass John Lennon und Paul McCartney eine besondere Vorliebe für alte Lieder aus Neapel gehabt hätten. "Yesterday ist eine Kopie", titelte die Zeitung "Corriere della Sera" am Mittwoch. --Bbswl 12:30, 27. Jul 2006 (CEST) Quelle

Die Nachricht habe ich kürzlich auch in der Zeitung gelesen. Mein erster Gedanke war, wieso erst jetzt? Seit 1965 ist die Ähnlichkeit NIEMANDEM aufgefallen? Wäre schön, wenn man "Piccere" irgendwo Anhören könnte, um sich selber ein Bild zu machen. --Mikano 14:06, 27. Jul 2006 (CEST)--


Könnte mal irgendjemand diesen Mist mit dem Piccere rausnehmen? Es besteht nirgendwo ein Beweis das es so ein Lied überhaupt gibt. (nicht signierter Beitrag von 84.131.6.216 (Diskussion | Beiträge) 19:59, 26. Aug. 2009 (CEST))

Handelt es sich um dieses Lied? (nicht signierter Beitrag von 87.78.252.161 (Diskussion) 21:02, 17. Okt. 2010 (CEST))

Geklaut?[Quelltext bearbeiten]

Soweit ich gelesen habe, hat Paul McCartney selbst gesagt, dass ihm die Melodie bekannt vorkam als er sie aufgeschrieben hat. Er hat deshalb allen möglichen Leuten "Yesterday" noch vor der Veröffentlichung vorgespielt und gefragt, ob ihnen das irgendwie bekannt vorkäme, was aber jeder verneint hat.

Insofern ist es möglich, dass er das andere Lied kannte, aber evtl. nicht absichtlich geklaut hat.

Letztendlich ist jedes Lied gewollt oder ungewollt von einem anderen inspiriert. Ihn deshalb gleich als Dieb abzustempeln, finde ich, übertrieben. Zumal Paul McCartney zu den Musikern zählt, die wirklich etwas können und es deshalb wahrscheinlich nicht nötig hat absichtlich zu klauen.

Er hatte die Melodie geträumt und weil das alles schon so abgerundet war , was er träumte hatte er halt gedacht, dass er da unbewußt eine schon vorhandene Melodie geträumt hat. Interessant in diesem Zusammenhang ist die Textstelle aus Lennons Abrechnungslied "How do you sleep", wo er sing"das einzige was du geschafft hast, ist yesterday und selbst das war wahrscheinlich nur geklaut!" Naja, selbt wenn ers unbewußt von nem anderen Lied hat , ist Yesterday sein Werk und ich glaub auch nicht , dass es stimmt , dass es so ein ähnliches Lied gibt, denn nirgends in den Medien war es zu hören, obwohl das Interesse sicher sehr groß wäre.

Nur mal so, damit der Quatsch nicht länger unkommentiert da steht. In Lennons Stück How Do You Sleep? gibt es keine Textstelle, die behauptet, Yesterday sei geklaut. Die entsprechende Stelle lautet vielmehr:
The only thing you done was yesterday
And since you’re gone you’re just another day…
-- Mikano 13:07, 27. Aug. 2009 (CEST)

Offensichtlicher Fehler in Melodie und Takt[Quelltext bearbeiten]

Da steht: "Die Tonart ist F-Dur, auch wenn McCartney seine Gitarre um zwei Halbtöne nach unten stimmte, so dass er die Akkordgriffe für G-Dur verwenden konnte." Doch wenn die Tonart wirklich F-Dur ist, dann hätte er seine Gitarre um zwei Halbtöne nach oben stimmen müssen, damit er die Akkordgriffe für G-Dur verwenden kann... Jobu0101 12:48, 28. Dez. 2007 (CET)

Wieso? Die Tonart sollte F bleiben. Stimmt man die Gitarre tiefer und greift ein G, ist es ein F. Würde man höher stimmen, wäre es ein A. --Mikano 13:29, 28. Dez. 2007 (CET)

Yesterday inspiriert nach Besame Mucho?[Quelltext bearbeiten]

Bezüglich der Befürchtungen von Paul McCartney zu der Plagiierung von Yesterday ist folgendes zu bemerken:

Bei der Überprüfung der Partituren von Liedern verschiedener Componisten, die durch The Beatles nachgesungen wurden können wir feststellen, dass die musikalische Struktur in den ersten Sätze des Liedes Besame Mucho von Consuelo Velazquez sehr ähnlich ist zu der von Yesterday. Es ist so, dass die harmonische Composition sich nach den gleichen Parameter in beiden Lieder richtet ohne, dass man von Plagiat reden kann.

Man darf McCartney’ Neigung nach Lateinamerikanische Musik nicht vergessen, besonders für “Besame Mucho”, das er mindestens 2 Mal gesungen und aufgenommen hat, auch wenn nicht nach wirtschaftlichen Interessen. Die Aufnahme von "Till There Was You" war seine Idee und es ist letztendlich nur ein Bolero (Liebeslied) auf englisch gesungen durch McCartney allein. McCartney dachte das Pseudomyn “Paul Ramone” zu führen.

Es gibt ein weiteres Zusammentreffen zwischen beiden Liedern. Besame Mucho ist das spanischsprachige Lied, das am meisten aufgenommen und veröffentlicht wurde auf der Welt.--190.27.182.242 21:56, 23. Mär. 2010 (CET)