Domstürmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Domstürmer

Domstürmer, Auftritt im Hauptbahnhof Köln 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Köln
Genre(s) Karneval, Pop, Kölschrock, Schlager
Gründung 2006
Website www.domstuermer.de
Aktuelle Besetzung
Micky Nauber
Jürgen "Geppie" Gebhart
Rainer Höfer
Alexander Klaus
Marius Gaida
Ehemalige Mitglieder
Marcus Maletz
Stephan Christ
Piddy Kiel
Hotti Hörter
Hanz Thodam
Stevie Gable
Live- und Session-Mitglieder
Fabian Michaelis

Domstürmer ist eine Kölner Mundart-Band.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 2006 in Köln gegründet und besteht aus den Musikern Micky Nauber (Gesang), Alexander Klaus (Bass), Rainer Höfer (Keyboard), Jürgen »Geppie« Gebhart (Gitarre) und Marius Gaida (Saiteninstrumente). Geppie Gebhart und Marius Gaida gehören seit April 2022 zur Besetzung.[1] Marius Gaida hatte die Band seit 2019 live als Gastmusiker begleitet. Geppie Gebhart folgte auf Stevie Gable (Ex-Mitglied der Band Wanderer), der seit dem Jahreswechsel 2013/2014 bis März 2022 Gitarrist bei der Band nach Gründungsmitglied Marcus Maletz war. Alexander Klaus ist seit November 2018 Mitglied der Band.[2][3] Er folgte auf Hanz Thodam (Ex-Mitglied der Gruppen Hanak und Blootsbröder, seit Januar 2019 Mitglied der Gruppe Bläck Fööss), der zum 1. September 2014 Gründungsmitglied Piddy Kiel am Bass abgelöst hatte. Rainer Höfer (vormals Mitglied bei Die Kalauer) wurde im Juli 2016 Nachfolger des Keyboarders und Gründungsmitglieds Stephan Christ.[4]

Zu den bekanntesten Liedern gehören Happy Weekend[5], Mach dein Ding[6], Meine Liebe, meine Stadt, mein Verein[7], Naturbeklopp[8], Hollywood[9] und Ohne Dom, ohne Rhing, ohne Sunnesching.[10][11]

Seit 2008 bis 2018 fanden bis zu dreimal jährlich Konzerte der Domstürmer in einer fahrenden Straßenbahn der Kölner Verkehrs-Betriebe statt.[12]

Im Oktober 2011 wurde das erste Album Mach Dein Ding veröffentlicht. Die Veröffentlichung des zweiten Studioalbums Stadt Land Fluß folgte im Januar 2014, aus dem zuvor in der laufenden Karnevalssession der Titel Naturbeklopp als Single erschien.

Im Mai 2014 folgte mit dem Song Minge Wääch eine zweite Singleauskopplung. Zeitgleich erschien das Musikvideo zum Song, in dem Sportler mit Behinderung mitwirken. Darunter Spieler des Bundesliga Rollstuhlbasketballvereins RBC Köln 99ers[13][14], der Leichtathlet und Juniorenweltmeister Philipp Waßenberg[15] sowie der Schwimmer und Juniorenweltmeister Bastian Fontayne. Das Musikvideo feierte im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln Premiere.[16]

Im November 2015 wurde das dritte Album Wellkumme em Klub veröffentlicht.[17][18] Am Vortag der Albumveröffentlichung wurde das Album live im Yard Club der Kantine in Köln von der Band präsentiert.[19]

Für das Musikprojekt Kölsche Heimat - Ahle Schätzje neu lackeet spielten die Domstürmer 2015 eine neue Version des Colonia Duett- Klassikers De Fleech ein[20] und steuerten für die 2018 erschienene Ausgabe Kölsche Heimat - Met Sang un Klang, de Fisch wääde bang den Song Huhwasser bei.[21]

Im Dezember 2018 wurde das erste Live-Album der Domstürmer Altes Pfandhaus Live veröffentlicht. Es ist der Live-Mitschnitt eines Konzertabends einer insgesamt dreitägigen Konzertreihe der Band mit Gastmusikern im Dezember 2016 im Alten Pfandhaus in Köln. Die Aufnahmen wurden final auf dem ehemaligen Mischpult von Ozzy Osbourne gemischt.[22] Auf die Album-VÖ folgte im Frühjahr 2019 als Premiere bei Youtube die VÖ eines kompletten Video-Konzertmitschnitts.[23]

Zum 11. November 2019 erschien die EP Alles Doof mit insgesamt fünf Stücken, darunter die gleichnamige Single sowie die Titel Övverdosis Jlöck, Ich Danz För Dich ( Jo Jo Dat), Diese Zeit und E Deil Vun Dir. Letzterer ist 2020 Eröffnungstitel der Lachenden Kölnarena und entstand anlässlich des 55-jährigen Jubiläums jener Großveranstaltungsreihe, die während der Karnevalssessions an mehreren Terminen in der Kölner Lanxess Arena stattfindet. 2016 wurde ein eigener Publikumspreis der Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, den die Domstürmer als erste Preisträger für ihre Präsenz mit dem Sessions-Hit Ohne Dom, Ohne Rhing, Ohne Sunnesching erhielten.[24]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Mach dein Ding (EMI)
  • 2014: Stadt Land Fluss (EMI)
  • 2015: Wellkumme em Klub (Universal Music)
  • 2018: Altes Pfandhaus Live (Kuenstlerland Records)
  • 2019: Alles Doof (EP, Kuenstlerland Records / xtreme Sound)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Imma wieda / Bei Dir / Rheinische Lieder (Carlton)
  • 2008: Loss m’r levve / Oberaffengeil / Nemm mich doch ens en d'r Ärm / Hück es de Naach / Tulpen aus Amsterdam (EMI)
  • 2009: Hück Naach (dat ess för immer) / Wir geben alles / Mir han noch immer Luss (EMI)
  • 2010: Happy Weekend / Wer soll das bezahlen / Wir rocken durch das Zillertal (EMI)
  • 2011: Mach dein Ding (EMI)
  • 2012: Meine Liebe, meine Stadt, mein Verein / Strooße en Kölle / Hallo Hallo / Op Jöck (EMI)
  • 2013: Naturbeklopp (EMI)
  • 2014: Hollywood / Op de jode ahle Zigg / Minge Wääch (Universal Music)
  • 2015: Ohne Dom, ohne Rhing, ohne Sunnesching (Universal Music)
  • 2016: He jeiht et av / Janz schön Kölle (Universal Music)
  • 2017: Mir sin jekumme (Nauber Sound Musikproduktion und Verlag)
  • 2018: Alles Em Fluss / Jeckyll Un Hyde (Kuenstlerland Records)
  • 2019: Alles Doof / Ich Danz För Dich (Jo Jo Dat) / Övverdosis Jlöck / E Deil Vun Dir / Diese Zeit (Kuenstlerland Records / xtreme Sound)
  • 2020: Nur Zesamme / Liebe Em Spill (Kuenstlerland Records)
  • 2021: Jung Vun Nevvenaan / Wann Häs Du (Kuenstlerland Records)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aktuelle Domstürmer Besetzung. Domstürmer Offizielle Website, abgerufen am 2. April 2022.
  2. Neuer Bassist der Domstürmer. Domstürmer Offizielle Website, abgerufen am 14. Januar 2019.
  3. Erfolgreiche Suche Domstürmer haben einen neuen Bassisten. Express, abgerufen am 14. Januar 2019.
  4. Domstürmer mit Musikerwechsel. Domstürmer Offizielle Website, abgerufen am 1. August 2016.
  5. Die Domstürmer machen ihr Ding. Kölner Stadt-Anzeiger, abgerufen am 15. Januar 2015.
  6. Domstürmer erklimmen den Naerrischen Gipfel. Express Bonn, abgerufen am 12. Februar 2012.
  7. Querbeat und Domstürmer Wir sind die Stars vom Närrischen Oscar. Express Bonn, abgerufen am 14. Januar 2019.
  8. Neue Domstürmer-Single. Radio Erft, abgerufen am 15. Januar 2015.
  9. Domstürmer werden im Video zu Hollywood-Stars. Kölner Stadt-Anzeiger, abgerufen am 15. Januar 2015.
  10. Wir mögen keine Kölschtümmelei. Westdeutsche Zeitung, abgerufen am 15. Januar 2015.
  11. Domstürmer Diskografie. Domstürmer Offizielle Website, abgerufen am 14. Januar 2019.
  12. KVB-Konzerte. Kölner Stadt-Anzeiger, abgerufen am 10. Juni 2008.
  13. Domstürmer - Minge Wääch. Rollingplanet, abgerufen am 15. Januar 2015.
  14. Spieler Teil des neuen Musikvideos Minge Wääch der Domstürmer. Stadtsportbund Köln, abgerufen am 15. Januar 2015.
  15. Philipp aus Köln mit Super-Prothesen zu zwei WM-Titeln. Express, abgerufen am 15. Januar 2015.
  16. Domstürmer Video-Premiere. Jeck op Kölsch, abgerufen am 15. Januar 2015.
  17. Levve un levve looße – Mit dem neuen Album der Domstürmer in die Session. Kölner Illustrierte, abgerufen am 15. Januar 2015.
  18. Domstürmer wunderbar selbstironisch. Kölner Stadt-Anzeiger, abgerufen am 2. Dezember 2015.
  19. Domstürmer präsentieren neues Album „Wellkumme em Klub“ im „Yard Club“ der Kantine Köln. Nachrichten.net Daniela Decker, abgerufen am 15. Januar 2015.
  20. Kölsche Heimat. Kreissparkasse Köln, abgerufen am 15. Januar 2015.
  21. Kölsche Heimat. Kreissparkasse Köln, abgerufen am 14. Januar 2019.
  22. Die Live-Doppel-CD Domstürmer Altes Pfandhaus. Domstürmer Offizielle Website, abgerufen am 14. Januar 2019.
  23. Domstürmer live - Exklusive Konzert-Premiere bei Youtube am 10.04.2019. Domstürmer Offizielle Website, abgerufen am 2. Februar 2020.
  24. Auszeichnung für Domstürmer. Lachende Kölnarena Offizielle Website, abgerufen am 2. Februar 2020.
Commons: Domstürmer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien