Don Camillo & Peppone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Don Camillo & Peppone ist ein deutschsprachiges Musical in zwei Akten von Michael Kunze (Buch und Liedtexte) und Dario Farino (Musik). Es basiert auf den Romanen von Giovannino Guareschi und den Verfilmungen mit Fernandel und Gino Cervi. Das Musical wurde am 30. April 2016 im Theater St. Gallen uraufgeführt. Die österreichische Erstaufführung folgte am 27. Januar 2017 im Ronacher.[1] Die Erstaufführung in Deutschland findet im Rahmen der Freilichtspiele Tecklenburg 2019 am 21. Juni 2019 statt.[2]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Don Camillo ist Pfarrer von Boscaccio, als der Kommunist Peppone zum neuen Bürgermeister von Boscaccio gewählt wird. Es ist das Jahr 1947, und der Ort ist ein Dorf in der norditalienischen Poebene. In dem kleinen Dorf in der Poebene wird nun stellvertretend ein Streit zwischen den alten Anhängern des Faschismus und den ehemaligen Partisanen ausgetragen. Camillo und Peppone kämpften zwar im Krieg Seite an Seite gegen den Faschismus, den Kommunismus, den Peppone jetzt vertritt, betrachtet Don Camillo jedoch als Feind. Notfalls will er die Genossen mit dem Gewehr, das er in der Sakristei versteckt hat, bekämpfen. So treten sie gegeneinander an: listenreich und wortgewandt der eine, sturköpfig und unnachgiebig der andere. Auf der Seite Don Camillos stehen die reichen Gutsbesitzer und konservativen Kirchgänger, hinter Peppone die armen Landarbeiter und Vertreter der „fortschrittlichen Intelligenz“. Solange es in den folgenden Auseinandersetzungen nur um Worte, Ideen und Ansprüche geht, sorgt der Streit nur für Unfrieden im Ort. Doch eine verheerende Überschwemmung macht deutlich, dass man im Notfall aufeinander angewiesen ist, dass die bedingungslose Konfrontation das Dorf ins Elend stürzen wird, dass jetzt eigentlich Zusammenhalt und Zusammenarbeit gefragt ist.

Zum wirklichen Umdenken führt aber erst ein junges Liebespaar. Gina, die Tochter des Grundbesitzers Filotti, liebt Mariolino, den Sohn eines Landarbeiters. Es folgt die klassische Romeo-und-Julia-Geschichte: Zwei verfeindete Familien versuchen mit allen Mitteln die Verbindung ihrer Kinder zu verhindern. Die Liebenden finden keinen anderen Ausweg, als den gemeinsamen Tod. Zum Glück erfahren Don Camillo und Peppone rechtzeitig, dass die beiden ins Wasser gehen wollen. Sie alarmieren die Bewohner des Orts, und gemeinsam spürt die Dorfgemeinschaft im allerletzten Moment das verzweifelte Paar auf. Der Schock führt zur Einsicht. Weder Don Camillo noch Peppone wird Boscaccio je ganz gehören. Statt einander zu bekämpfen, wird man sich wohl verständigen und einander ertragen müssen. Die Hochzeit von Gina und Mariolino beendet zwar nicht allen Streit im Dorf. Aber sie wird ein Fest der Toleranz, das die Bewohner gemeinsam feiern."[3]

Kreativteam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buch und Liedtexte Musik Regie Musical Supervision & Orchestrierung Bühnenbild Kostümbild Choreographie Lichtdesign Sounddesign Puppendesign
Michael Kunze Dario Farina Andreas Gergen Koen Schoots Peter J. Davison Yan Tax Dennis Callahan Michael Grundner Thomas Strebel Stefan Fichert

Cast[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besetzung Uraufführung St.Gallen 2016 Besetzung Wien 2017 Besetzung Tecklenburg 2019
Die Alte Gina Maya Hakvoort Barbara Tartaglia
Don Camillo Andreas Lichtenberger Thomas Borchert
Peppone Frank Winkels Patrick Stanke
Gina Jaqueline Reinhold Milica Jovanovic
Mariolino Kurosch Abbasi Dominik Hees
Filotti Reinhard Brussmann Kevin Tarte
Nonno Walter Andreas Müller Ernst Dieter Suttheimer
Brusco Thorsten Tinney
Laura Castelli Femke Soetenga Femke Soetenga
Maria Patricia Hodell
Cecilia Marja Hennicke
Dottore Dean Welterlen
Stimme Jesus Marlon Wehmeier
Oberschulrat Florian Fetterle
Polini Artemio Michael Souschek

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 Don Camillo & Peppone Gesamtaufnahme Wien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Barbara Petsch: Ronacher, Stillstand im Musical-Museum in: Die Presse, 28. Januar 2017, abgerufen am 2. August 2017
  2. Jahr der Rekorde auf der Freilichtbuehne in Westfälische Nachrichten, abgerufen am 20. September 2018
  3. Musical Vienna - Don Camillo & Peppone. Abgerufen am 5. Juni 2017.