Dorfmühle (Mistelbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Ausbauen und belegen.
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Dorfmühle

Dorfmühle heute.JPG
Lage und Geschichte
Dorfmühle (Bayern)
Dorfmühle
Koordinaten 49° 54′ 39,9″ N, 11° 30′ 56″ OKoordinaten: 49° 54′ 39,9″ N, 11° 30′ 56″ O
Standort Bayern, Oberfranken, Landkreis Bayreuth, Mistelbach
Stillgelegt 1980
Technik
Nutzung
Antrieb Wassermühle
Wasserrad oberschlächtig

Die Mistelbacher Dorfmühle war eine Mühle, die von Wasserkraft angetrieben wurde. Das Gebäude ist bis heute erhalten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundlich wurde die Mühle erstmals 1398 erwähnt. Die Mühle wurde mit einem oberschlächtigen Mühlenrad betrieben. Im Jahre 1980 wurde der Mühlenbetrieb, als eine der letzten Mühlen im Landkreis Bayreuth, eingestellt. Besitzer waren:

  • 1398 Crauß (Kraws) Menges (= Mangeresreuther)
  • 1499 Tollhopf
  • 1647 Neukam
  • bis 1662 Drechsel
  • ab 1662 Schiller
  • ab 1925 Weydenhammer, Georg
  • 1957 Weydenhammer, Hans
  • 1985 Weydenhammer, Georg und Andrea

Visuelle Eindrücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thomas Pöhlmann: Die älteste Beschreibung des Amtes Bayreuth: das Landbuch A von 1398. (= Bayreuther Arbeiten zur Landesgeschichte und Heimatkunde. Band 14). Verlag Rabenstein, 1998, ISBN 3-928683-19-5, S. 129. (online auf: books.google.de)