Dost (Naturschutzgebiet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NSG Dost

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

Dost

Dost

Lage Floß , Landkreis Neustadt an der Waldnaab, Bayern
Fläche 1,123 ha
Kennung NSG-00001.01
WDPA-ID 81549
Geographische Lage 49° 43′ N, 12° 14′ OKoordinaten: 49° 42′ 51″ N, 12° 14′ 13″ O
Dost (Naturschutzgebiet) (Bayern)
Dost (Naturschutzgebiet)
Einrichtungsdatum 1988

Der Dost oder auch Doost ist ein Naturschutzgebiet und Geotop im Gemeindegebiet von Floß (Ortsteil Diepoldsreuth) im Landkreis Neustadt an der Waldnaab in der nördlichen Oberpfalz. Der Dost besteht aus runden Granitblöcken mit Durchmessern von 50 Zentimetern bis zu 5 Meter, die sich im Lauf des Baches Girnitz gesammelt haben.

Die Felsenformationen entstanden durch Verwitterung und eiszeitliche Prozesse.

Um den Dost ranken sich zahlreiche Geschichten und Sagen.

Bereits 1937 wurde der Dost zum Naturschutzgebiet erklärt. Das etwa 10 Hektar große Areal bietet zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen unberührten Lebensraum.

Der Dost gilt in der einheimischen Bevölkerung als sehr beliebtes Wanderziel, zu dem auch mehrere Wanderwege ausgeschildert sind.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Geotop Dost (Floß) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien