Double-Degree

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Begriffe Double-Degree und Doppelabschluss weisen auf Programme unter internationalen Hochschulen, bei denen der Student durch das parallele Studium an zwei akademischen Einrichtungen zwei akademische Grade erhalten soll.[1]

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Studierende ist in der Regel an einer Hochschule in einem Studiengang eingeschrieben und absolviert während des Studiums ein Studium in dem gleichen oder einem ähnlichen Fach an einer weiteren Hochschule. Für gewöhnlich basiert dies auf einem Auslandssemester an einer Partnerhochschule. Beide Hochschulen erkennen hierbei gegenseitig die Studienleistungen an und verleihen daher separat einen akademischen Grad.

Auf diese Weise kann bspw. der Bachelor of Arts von einer deutschen Hochschule vergeben werden, zu dem zusätzlich der Bachelor of Business Administration von der Partnerhochschule vergeben wird. Beide Hochschulen erkennen die jeweiligen Module für ihre eigenständig angebotenen Studienfächer an, ohne dass zwei einzelne Studiengänge vollständig absolviert werden müssen.

Ebenso wie bei einem Bachelor-Grad ist es auch in den Master-Studiengängen. So ist unter anderem an der Hochschule Fulda im dreisemestrigen Studiengang International Management ein zweisemestriges Auslandsstudium an der West Virginia University inbegriffen. Der Double-Degree besteht hier aus dem Master of Arts der deutschen Hochschule und aus dem Master of Business Administration der Partnerhochschule im Ausland.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.mymajors.com/what_is_double_major abgerufen 29. März 2018