Drumlin Biblis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landschaftsschutzgebiet
"Drumlin Biblis"
D-BW-Überlingen - LSG 'Drumlin Biblis'.jpg
Lage Überlingen, Bodenseekreis, Baden-Württemberg, Deutschland
Fläche 0,15 km²
Kennung 4.35.028
WDPA-ID 320443
Geographische Lage 47° 49′ N, 9° 7′ O
Drumlin Biblis (Baden-Württemberg)
Drumlin Biblis
Meereshöhe von 580 m bis 614 m (ø 597 m)
Einrichtungsdatum 18. Juli 1938
f6
f2

Das Gebiet Drumlin Biblis ist ein mit Verordnung vom 18. Juli 1938 des Landkreises Überlingen als untere Naturschutzbehörde ausgewiesenes Landschaftsschutzgebiet (LSG-Nummer 4.35.028) im Bereich der baden-württembergischen Stadt Überlingen im Bodenseekreis in Deutschland.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 15 Hektar große Landschaftsschutzgebiet Drumlin Biblis gehört naturräumlich zum Linzgau. Es erstreckt sich südlich des Überlinger Ortsteils Nesselwangen bis zur Kreisstraße 7786 und östlich der B31 neu auf einer Höhe von rund 580 bis 614 m ü. NN

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Würm-Eiszeit, vor etwa 20.000 Jahren, prägte der Rhein-Vorlandgletscher das Gebiet nördlich des Bodensees. Die Drumlins stellen hier heute die typische Geländeform der Endmoränenlandschaft dar.

Schutzzweck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wesentlicher Schutzzweck[1] ist die Erhaltung des durch die Eiszeit geschaffenen eindrucksvollen Hügels (Drumlin).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verordnung zum Schutze von Landschaftsteilen in der Gemarkung Billafingen, Bezirksamt Überlingen (Bodensee-Rundschau vom 30. Juli 1938).