Dunmore Cave

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang der Höhle

Die Dunmore Cave (irisch Dún Mór bedeutet "große Festung") ist eine Kalkstein Höhle in Ballyfoyle, County Kilkenny, Irland. Es ist eine Schauhöhle und für die Öffentlichkeit zugänglich, vor allem bekannt für seine zahlreichen archäologische Funde. Sie wird bereits im 9. Jahrhundert in den Irish Triads (historische Jahrbücher) erwähnt. Dort wird berichtet, dass im Jahre 928 ein Wikinger-Massaker in der Nähe der Höhle stattgefunden haben soll.[1]

Lage[Bearbeiten]

Die Höhle liegt in der Nähe der Straße N78 (Kilkenny - Castlecomer) etwa 11 km nördlich von Kilkenny City.

Seit 1940 ist die Höhle in Staatsbesitz und auf Grund ihrer geschichtlichen Vergangenheit ein National Monument.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Laureen Buckley, Dunmore Cave- A Viking Massacre Site

Weblinks[Bearbeiten]

52.733927777778-7.2469Koordinaten: 52° 44′ 2″ N, 7° 14′ 49″ W