County Kilkenny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
County Kilkenny
Contae Chill Chainnigh
Karte
Vereinigtes KönigreichDonegalLeitrimSligoMayoGalwayGalwayRoscommonsCavanLongfordMonaghanLouthWestmeathFingalMeathDublinSouth DublinDun Laoghaire-RathdownClareLimerick City and CountyOffalyKildareWicklowTipperaryLaoisCarlowWexfordWaterford City and CountyCorkKilkennyTipperaryWaterford City and CountyLimerick City and CountyKerryCorkCounty Kilkenny in Irland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Irland
Verwaltungssitz: Kilkenny
Provinz: Leinster
irischer Name: Cill Chainnigh
Fläche: 2072 km²
Einwohner: 99.118 (2016)
Kfz-Kennzeichen: KK

Kilkenny (irisch: Cill Chainnigh) ist eine Grafschaft (county) im Südosten der Republik Irland in der Region Leinster. Sie ist nach der in ihr gelegenen größten Stadt Kilkenny benannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klimadiagramm von Kilkenny

Die Grafschaft wird von einem fruchtbaren Becken geprägt, welches von den Flüssen Suir, Nore und Barrow durchflossen wird. Im Westen liegen die Slieveardagh Hills. Fast 90 % des Landes werden landwirtschaftlich genutzt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1171 wurde das Gebiet von den Anglonormannen erobert. Die Grafschaft wurde 1210 eingerichtet. Die Stadt Kilkenny war Hauptstadt des Königreiches Ossory.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf rund zwei Dritteln der Agrarfläche der Grafschaft wird Viehzucht betrieben (Schafe, Rinder und Schweine). Der Ackerbau erstreckt sich auf den Anbau von Gerste und Weizen. Es gibt Textil-, Möbel-, Konserven- und Brauereiindustrie. Zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert gab es in der Grafschaft Blei-, Eisenerz- und Steinkohlenbergbau.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sitzverteilung im County Council nach der Kommunalwahl vom 23. Mai 2014:

Partei Sitze
Fianna Fáil 10
Fine Gael 7
Sinn Féin 3
Labour Party 2
Green Party 1
Parteilose 1

Kilkenny bildet zusammen mit dem County Carlow einen Wahlkreis, der fünf Abgeordnete in das irische Parlament (Dáil Éireann) entsendet; bei der letzten Wahl fand 2016 errangen Fianna Fáil und Fine Gael je 2 Sitze sowie Sinn Féin einen.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kilkenny Castle

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zisterzienserabtei Duiske
Zisterzienserabtei Jerpoint
Priorat der Augustiner in Kells

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der auf County-Ebene seit 1887 ausgetragenen All-Ireland-Championship der populären irischen Sportart Hurling ist Kilkenny mit 34 Meisterschaften (bis 2016) Rekordgewinner.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Kilkenny – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: County Kilkenny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 34′ N, 7° 14′ W