easybank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  easybank AG
Sitz Wien, Österreich
Rechtsform Aktiengesellschaft
Bankleitzahl 14200[1]
BIC EASYATW1XXX[1]
Gründung 1996
Website www.easybank.at
Geschäftsdaten 2015[3]
Bilanzsumme 3,34 Mrd. EUR
Mitarbeiter 108 (März 2016)[2]
Leitung
Vorstand Sat Shah, Robert Cerwinka, Rainer Henke

Die easybank AG ist eine österreichische Direktbank mit Sitz in Wien.

Die Bank wurde 1996 gegründet und ist im Januar 1997 in den Markt eingetreten. Sie ist eine hundertprozentige Tochter der BAWAG P.S.K.[2] Mit über 566.000 Konten (März 2016)[2] und 420.000 Kunden[4] ist sie die größte Direktbank in Österreich.[5] Die Produktpalette für Privatkunden umfasst Giro-, Spar-, Wertpapier-, Vorsorgeprodukte und Finanzierungen (Kredite als auch Kreditkarten).[2]

Mit Herbst 2017 übernimmt sie die Kreditkartensparte von Paylife mit 1,7 Millionen Kreditkarten und einem Marktanteil von etwa 25 Prozent sowie 150 Mitarbeiter.[6] Weiters ist eine Expansion auf den deutschen Markt geplant.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Abfrage für BLZ 14200. In: SEPA-Zahlungsverkehrs-Verzeichnis der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB). (Neuladen des Browsers erforderlich.)
  2. a b c d easybank.at
  3. Geschäftsbericht 2015 [1] (PDF)
  4. Kronen Zeitung, Wirtschaftsmagazin, Seite 1, vom 18. März 2018
  5. [2]
  6. Easybank kauft Austro-Kartengeschäft von SIX – Deutschland im Visier, Zugriff am 18. März 2017
  7. Österreichische Bank will nach Deutschland expandieren, Zugriff am 18. März 2017