Eberhard Seifert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eberhard Seifert Skispringen
Nation Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Geburtstag 20. Jahrhundert
Karriere
Verein SC Dynamo Klingenthal
Status zurückgetreten
Karriereende 1975
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Vierschanzentournee 19. (1974/75)
 

Eberhard Seifert ist ein ehemaliger deutscher Skispringer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seifert, der für den SC Dynamo Klingenthal startete, gab sein internationales Debüt bei der Vierschanzentournee 1970/71. Bereits beim Auftaktspringen auf der Schattenbergschanze in Oberstdorf landete er als 16. unter den besten 20. In Garmisch-Partenkirchen landete er ebenso unter den Top 20 und erreichte Rang 20. Nach jedoch zwei weiteren eher schwachen Ergebnissen erreichte Seifert nur Rang 27 der Gesamtwertung.

Bei den DDR-Skimeisterschaften 1973 in Schmiedefeld erreichte Seifert von der Großschanze den 10. Platz.[1]

Bei seiner zweiten und letzten Vierschanzentournee 1974/75 gelang Seifert nach drei durchwachsenen Springen mit dem 10. Platz auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen das beste Einzelresultat in seiner Karriere. In der Gesamtwertung erreichte er Rang 19.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vierschanzentournee-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
1970/71 27. 808,8
1974/75 19. 786,0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ND vom 4. Februar 1973. S. 8