Eberstadt (Buchen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eberstadt
Wappen von Eberstadt
Koordinaten: 49° 28′ 38″ N, 9° 22′ 0″ O
Höhe: 327 m
Fläche: 6,39 km²
Einwohner: 508 (27. Mai 2005)
Bevölkerungsdichte: 79 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Postleitzahl: 74722
Vorwahl: 06292

Eberstadt ist ein Stadtteil von Buchen (Odenwald) im Neckar-Odenwald-Kreis (Baden-Württemberg).

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberstadt liegt im Bauland, etwa sechs Kilometer südöstlich der Kernstadt Buchen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundlich wurde Eberstadt erstmals im Jahr 1285 erwähnt und gelangte bis 1408 in den alleinigen Besitz des Adelsgeschlechts der Rüdt von Collenberg. Diese errichteten um 1380/90 das Schloss als Wasserburg, das sein heutiges Aussehen um 1755 erhielt.

In den 1550er Jahren erreichte die Reformation auch Eberstadt. Die Kirche wurde 1717 erbaut. Der Ort lag im Fränkischen Ritterkreis.

1806 kam Eberstadt zum Großherzogtum Baden. Zum 1. Januar 1975 erfolgte die Eingemeindung nach Buchen.[1]

Besonderes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eberstadt (Buchen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eberstadt, Webseite Buchen