Edelsitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Edelsitz Obenaus als Beispiel für einen ehemaligen Edelmannssitz

Ein Edelsitz (auch Edelmannsitz oder Freisitz) ist ein kleiner, nicht befestigter, aber repräsentativer Wohnsitz eines Adligen von niederem Adels­rang, der keine Burg erwerben oder bauen konnte. Die Erhebung eines solchen Wohnsitzes zu einem Edelsitz erfolgt durch einen höhergestellten Adligen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]