Edsel Bermuda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edsel
Edsel Bermuda, 1958.png
Bermuda
Produktionszeitraum: 1957–1958
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
5,9 Liter (223 kW)
Länge: 5217 mm
Breite:
Höhe:
Radstand:
Leergewicht: 1748 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Edsel Bermuda war ein Kombi, der von der Ford Motor Company in Dearborn (Michigan) unter dem Markennamen Edsel nur im Modelljahr 1958 hergestellt wurde. Wie seine Schwestermodelle Roundup und Villager wurde der Bermuda auf dem Fahrgestell der Ford-Kombis mit 2.946 mm Radstand gebaut. Von diesen Modellen stammten auch die meisten Karosserieteile.

Der Bermuda war die luxuriöseste Ausstattungsvariante des Edsel-Kombis und es gab ihm nur im ersten Jahr der Edsel-Produktion. Zusätzlich zur luxuriösen Innenausstattung besaß der Bermuda Holzimitat im Innenraum, einem Kennzeichen der luxuriösen Kombis des Ford-Konzerns. Es gab den Bermuda mit 6 und mit 9 Sitzplätzen. Zur Unterscheidung von seinen Ford-Schwestermodellen hatte der Bermuda die typische Edsel-Front mit dem länglichen zentralen Kühlergrill und die einzigartigen bumerangförmigen Heckleuchten. Die spezielle Form der Heckleuchten brachte das Problem mit sich, dass der linke Fahrtrichtungsanzeiger aus einiger Entfernung als nach rechts zeigender Pfeil erschien und umgekehrt.

Alle Kombis hatten serienmäßig den Motor des Ranger, einen V8 mit 5.916 cm³ Hubraum und einer Leistung von 303 bhp (223 kW) bei 4.600/min. , ebenso wie ein manuelles Dreiganggetriebe. Die Kunden konnten auf Wunsch auch eine dreistufige Automatik mit Wählhebel an der Lenksäule bekommen, oder das für die Edsel-Modelle besonders beworbene Teletouch-Automatikgetriebe mit Bedientasten in der Lenkradnabe.

Obwohl der Bermuda im Herbst 1957 mit viel Werbeaufwand vorgestellt worden war, waren seine Verkaufszahlen enttäuschend: Insgesamt entstanden nur 1.456 sechssitzige und 779 neunsitzige Exemplare. Damit ist der Bermuda-Neunsitzer das seltenste Modell der 1958er-Palette. Der Sechssitzer kostete 3.155,-- US-$, der Neunsitzer 3.212,-- US-$ (inflationsbereinigt heute etwa $27.635).

Im Modelljahr 1959 stellte man die Modelle Bermuda und Roundup ein und bot als Kombi nur noch den Villager an. Ebenso verschwand auch die anfällige Teletouch-Automatik.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Bonsall, Thomas E.: Disaster in Dearborn: The Story of the Edsel, Stamford University Press (2002), ISBN 0-8047-4654-0
  • Duetsch, Jan: The Edsel and Corporate Responsibility, Yale University (1976), ISBN 0-300-01950-5
  • Gunnell, John (Herausgeber): The Standard Catalog of American Cars 1946–1975, Krause Publications, Iola (1987), ISBN 0-87341-096-3
  • Heasley, Jerry: The Production Figure Book For U.S. Cars, Motorbooks International (1977), ISBN 0-87938-042-X