Eduard Fresenius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eduard Fresenius (* 17. November 1874 in Frankfurt am Main; † 10. Februar 1946 in Bad Homburg vor der Höhe) war ein deutscher Apotheker und Unternehmer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Frankfurt am Main betrieb Fresenius die Hirsch-Apotheke, die seit 1462 existiert. Er gründete 1912 das Unternehmen „Dr. Eduard Fresenius chemisch-pharmazeutische Industrie KG“ und verlegte den Firmensitz mit ansteigender Produktivität nach Bad Homburg vor der Höhe. Fresenius war verheiratet. Da die Ehe kinderlos blieb, adoptierte Fresenius Else Fernau, die Pharmazie studierte und nach dem Tod von Eduard Fresenius im Jahre 1946 das Unternehmen gemeinsam mit ihrem Ehemann Hans Kröner weiterführte und es zum Konzern Fresenius ausbaute.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dr. Hans Kröner-Stiftung lobt Innovationspreis aus (Memento vom 3. Juli 2015 im Internet Archive), Presseportal, 24. März 2015