Effektiver Radius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der effektive Radius Re schließt die Hälfte des gesamten Lichts ein, das von einem Objekt emittiert wird.

Der effektive Radius, Effektivradius oder Halblichtradius beschreibt den Radius bzw. , in dem die Hälfte der Leuchtkraft eines astronomischen Objektes emittiert wird:

Der effektive Radius wird verwendet zur Beschreibung von Sternhaufen und Galaxien, speziell zur Berechnung des Verlaufs der Oberflächenhelligkeit eines Bulges oder einer elliptischen Galaxie mit Hilfe der De-Vaucouleurs-Formel.

Diese Messgröße hängt ab vom verwendeten Beobachtungsinstrument, weil bei kleineren Instrumenten die äußeren Bereiche des astronomischen Objektes unterhalb der Grenzhelligkeit liegen können.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Schneider: Einführung in die Extragalaktische Astronomie und Kosmologie. Springer Verlag, Berlin 2005, ISBN 3-540-25832-9.