Effelder (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Effelder
Effelderbrücke in Döhlau

Effelderbrücke in Döhlau

Daten
Gewässerkennzahl DE: 241616
Lage Thüringen, Bayern, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Itz → Main → Rhein → Nordsee
Quelle westlich des Fellberges bei Steinach im Thüringer Schiefergebirge
50° 26′ 46″ N, 11° 6′ 15″ O
Quellhöhe ca. 820 m ü. NN
Mündung in den Froschgrundsee (indirekt in die Itz)Koordinaten: 50° 21′ 8″ N, 11° 1′ 47″ O
50° 21′ 8″ N, 11° 1′ 47″ O
Mündungshöhe 344,5 m ü. NN
Höhenunterschied ca. 475,5 m
Länge 15,1 km[1]
Einzugsgebiet 44,1 km²[2]
Abfluss am Pegel Döhlau
(88,9 % des Einzugsgebiets)[3]
NNQ
MNQ
MQ
MHQ
HHQ (2005)
19 l/s
73 l/s
825 l/s
12,7 m³/s
20,6 m³/s

Die Effelder ist ein etwa 15 Kilometer langer Nebenfluss der Itz in den Landkreisen Sonneberg (Thüringen) und Coburg (Bayern).

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Effelder entspringt auf etwa 800 Meter Höhe westlich des Fellberges bei Steinach im Thüringer Schiefergebirge. Anschließend durchfließt sie den Ort Mengersgereuth-Hämmern, der sich etwa vier Kilometer im Tal hinzieht. Unterhalb des Ortes fließt die Effelder in einem Bogen in südwestlicher Richtung weiter. In ihrem Tal verlaufen die Bundesstraße 89 und die Bahnstrecke Eisfeld–Sonneberg. Dort liegen auch die Orte Schichtshöhn und Effelder. Südlich von Effelder durchfließt die Effelder den Ort Döhlau, bevor sie die Landesgrenze nach Bayern überquert und nach etwa einem Kilometer in den Froschgrundsee und damit in die Itz mündet. Der Einmündungsbereich in den Froschgrundsee ist Teil des Naturschutzgebietes Itztal und Effeldertal bei Weißenbrunn vorm Wald.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Großer Köhlersgraben (links, mündet bei Steinheid)
  • Glasbach (links, mündet bei Hämmern, Gemeinde Mengersgereuth-Hämmern)
  • Aschenbach (rechts, mündet bei Hämmern)
  • Rienschnitz (rechts, mündet bei Blatterndorf, Gemeinde Effelder-Rauenstein)
  • Retschenbach (rechts, mündet bei Seltendorf, Gemeinde Effelder-Rauenstein)
  • Ellenbach oder Ellernbach (links, mündet zwischen Rückerswind und Döhlau, Gemeinde Effelder-Rauenstein)
  • Sengelbach (links, mündet bei Weißenbrunn vorm Wald)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Effelder (Fluss) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartenservice des Bayrischen Landesamt für Umwelt (Memento vom 8. April 2005 im Internet Archive)
  2. Hochwasser Aktionsplan Main
  3. Bayerischer Hochwassernachrichtendienst (Stand: 6. September 2011)