Einspieler (Rundfunk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Einspieler bezeichnet man einen bereits fertigen, thematisch abgeschlossenen Beitrag (z. B. Trailer) in einer Fernseh- oder Hörfunksendung, der in eine aktuelle Produktion übernommen wird.

Einspieler können eine Einführung zum Thema sein oder einen neuen Aspekt beleuchten. In Talksendungen können Einspieler die Aussagen der Talkgäste be- oder widerlegen oder widersprüchliche Angaben entlarven.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Simon Goebel: Politische Talkshows über Flucht: Wirklichkeitskonstruktionen und Diskurse, Transcript Verlag Bielefeld 2017, S. 90