Eisenfarbe (Heraldik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Heraldik zählt die himmelblaue Eisenfarbe, auch Stahlfarbe, zu den unheraldischen Farben, die erst später den heraldischen Tinkturen zugeordnet wurden. Die heraldische Schraffur für die Darstellung der Eisenfarbe bei schwarz-weißen Bildern von Wappen besteht aus enganliegenden, von rechts und von links diagonal verlaufenden Strichen[1].

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Lexikon der Heraldik, Gert Oswald, VEB Bibliographisches Institut Leipzig, 1984