Eisha Marjara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eisha Marjara (* 1966) ist eine kanadische Drehbuchautorin, Filmregisseurin und Produzentin. Ihre indischen Wurzeln verarbeitete sie 1999 in ihrem preisgekrönten Semi-Dokumentarfilm Desperately seeking Helen.

Eisha Marjara erlangte 1994 erste internationale Aufmerksamkeit mit ihrem Film The Incredible Shrinking Woman, gefolgt von Desperately seeking Helen, einem semi-dokumentarischen Spielfilm über die Bollywood-Schauspielerin Helen. Der Film gewann im Jahr 2000 den Jurypreis des Dokumentarfilmfestivals München und den Prix de La Semaine Critique auf dem Filmfestival Locarno. Die kanadisch-deutsche Co-Produktion The Tourist wurde am 22. Februar 2006 auf dem 24. Rendez-vous du Cinéma Québécois uraufgeführt. The Tourist ist der erste Film von Marjaras eigener Produktionsfirma Magic Carpet Films.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1991: 25 hrs
  • 1993: SILO
  • 1994: The Incredible Shrinking Woman
  • 1999: Desperately seeking Helen
  • 2006: The Tourist
  • 2008: Lolita Diaries

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Semana de Cine Experimental de Madrid[Bearbeiten]

  • 1995 - Honourable Mention für The Incredible Shrinking Woman

Filmfestival Locarno[Bearbeiten]

  • 1999 - Prix de La Semaine Critique für Desperately seeking Helen

Internationales Dokumentarfilmfestival München[Bearbeiten]

  • 1998 - Special Jury Prize für Desperately seeking Helen

Weblinks[Bearbeiten]