El Limón (Samaná)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
El Limón
El Limón (Dominikanische Republik)
El Limón (19° 17′ 14,24″ N, 69° 25′ 35,58″W)
El Limón
Koordinaten 19° 17′ N, 69° 26′ WKoordinaten: 19° 17′ N, 69° 26′ W
Basisdaten
Staat Dominikanische Republik

Region

Cibao Nordeste
Provinz Samaná
Höhe 25 m
Wasserfall in El Limón, Samaná
Wasserfall in El Limón, Samaná

El Limón (deutsch: „die Zitrone“) ist eine kleine Ortschaft in der Provinz Samaná auf der gleichnamigen Halbinsel im Nordosten der Dominikanischen Republik.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt ca. 10 Kilometer östlich von Las Terrenas an der Verbindungsstrasse in die Provinzhauptstadt Santa Bárbara de Samaná und etwa zwei Kilometer südlich der Nordküste. Nach Süden führt eine Verbindungsstraße nach Juana Vicenta (Colonia Rancho Español).[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In El Limón leben geschätzt ca. 6000 Menschen, doch wurde El Limón 2002 bei der letzten Volkszählung noch gemeinsam mit Santa Bárbara de Samaná gezählt.[2] Es gibt eine Kirche Iglesia De Dios Central El Limon.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten von El Limón entsprechen den wirtschaftlichen Aktivitäten der gesamten Provinz Samaná und sind hauptsächlich Landwirtschaft, Fischerei und der Tourismus. El Limón ist bekannt für seinen Wasserfall mit seinem Naturschwimmbecken, der touristische Besucher aus dem ganzen Land anzieht.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: El Limón (Samaná) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. El Limón und El Limón D.M. bei GeoNames geonames.org. Abgerufen am 27. Mai 2021.
  2. Censo 2002 de Población y Vivienda, Oficina Nacional de Estadistica
  3. Bernardo Vega: Breve historia de Samaná (Spanish). Fundación Cultural Dominicana, Santo Domingo 2004, ISBN 99934-27-06-3, S. 23.