Elke Schwab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elke Schwab (* 1964 in Saarbrücken) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elke Schwab arbeitete mehr als 20 Jahre beim Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales des Saarlandes im Bereich Altenpflege. Heute lebt und arbeitet sie als freie Autorin auf einem Bauernhof im Krummen Elsass. Im Februar 2013 gewann die Autorin den Saarländischen Krimi-Preis auf der Buchmesse „HomBuch“. Am 6. Dezember 2013 wurde der Autorin der Kulturpreis des Landkreises Saarlouis verliehen. Im März 2014 gelang es der Autorin erneut, den Saarländischen Krimi-Preis der Buchmesse „HomBuch“ zu gewinnen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommissar Norbert Kullmann & Co.
  • Ein ganz klarer Fall. Eigenverlag, 2001
  • Kullmanns letzter Fall. Conte Verlag, 9/2004
  • Großeinsatz. Gmeiner Verlag 7/2005
  • Angstfalle. Gmeiner Verlag 7/2006
  • Tod am Litermont. Conte Verlag 8/2008
  • Hetzjagd am Grünen See. Conte Verlag 9/2009
  • Skelett vom Bliesgau. Conte Verlag 8/2010
  • Galgentod auf der Teufelsburg. Conte Verlag 7/2011
  • Blutige Seilfahrt im Warndt. Conte Verlag 4/2012
  • Urlaub mit Kullmann Ulrich Burger Verlag, 11/2013
Kommissare Lukas Baccus & Theo Borg
  • Mörderisches Puzzle. Solibro Verlag, 9/2011
  • Eisige Rache. Solibro Verlag, 2/2013
  • Blutige Mondscheinsonate. Solibro Verlag, 5/2014
  • Tödliche Besessenheit. Solibro Verlag, 9/2015 (ursprünglich erschienen im Jahr 2000)
  • Gewagter Einsatz. Solibro Verlag, 9/2016
Krimi der anderen Art
  • Pleiten, Pech und Leichen. Sutton Verlag, 10/2014
Kinderkrimi für Altersklasse 9 bis 12
  • T.I.T.O. – und der Tote unter der Teufelsburg.
Elsass-Krimi
  • Mord ohne GrenzenElsass-Krimi. Bock on Demand, 11/2016
sonstige Werke
  • Kurzgeschichte Gipfeltour in Markus Walther (Hrsg.): „Letzte Grüße von der Saar“, Conte Verlag 2007.
  • Kurzgeschichte: Der Unfall in ViaTerra-Verlag, 2009, „Wie werde ich Witwe?“. Herausgeberinnen: Mechthild Zimmermann und Simone Jöst.
  • Kurzgeschichte: Urlaub im Odenwald In SiebenVerlag, 2010, „Mords-Holz“.
  • Kurzgeschichte: Zimmer mit Aussicht in:Verlag Welt Edition der Welt am Sonntag, „Mord am Sonntag“, 2012.
  • Kurzgeschichte: Nichts zu verlieren in: Ulrich Burger Verlag, „Saarland:Krimiland“, 2013.
  • Kurzgeschichte: Katz' verkaufe, selber mause in: Verlag Oertel & Spörer, „Ein Ausflug in den Tod“, 2013.
  • Kurzgeschichte: Die Uhr schlägt 13 in: Edition Oberkassel, „Mörderischer Rhein“, 2013.
  • Kurzgeschichte: Doppeltes Spiel in: Ulrich Burger Verlag, „Saarland:Krimiland“, 2014.
  • Kurzgeschichte: Fünf vor zwölf in: fhl-Verlag, „Drückermorde“, 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]