Emelie O’Konor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Emelie O’Konor Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. Februar 1983
Geburtsort Danderyd, Schweden
Größe 169 cm
Gewicht 63 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2006 AIK Solna
2012–2015 SDE HF
2015–2016 Djurgårdens IF

Emelie Louise O’Konor (* 21. Februar 1983 in Danderyd) ist eine ehemalige schwedische Eishockeyspielerin, die während ihrer aktiven Karriere für AIK Solna, SDE HF und Djurgårdens IF in der höchsten schwedischen Spielklasse gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emelie O’Konor begann ihre Karriere bei AIK Solna.

2004 wurde sie mit dem AIK Schwedischer Meister. 2006 beendete sie zunächst ihre Karriere, ehe sie 2012 aufs Eis zurückkehrte und für den SDE HF in der zweitklassigen Division 1 spielte. 2014 stieg sie mit SDE in die Riksserien auf, ehe sie Mitte der Saison 2014/15 zum Djurgårdens IF wechselte.

Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin gewann sie mit der schwedischen Damennationalmannschaft die Silbermedaille im Olympischen Eishockeyturnier. Insgesamt absolvierte sie 85 Länderspiele für Schweden, in denen sie zwölf Tore erzielte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]