Émile Viollat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Emile Viollat)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Émile Viollat (* 19. Juni 1937 in Combloux; † 7. August 2012[1]) war ein französischer Skirennläufer.

Viollats größter Erfolg war der Gewinn der Silbermedaille in der Abfahrt bei der Weltmeisterschaft 1962 in Chamonix.

Drei Jahre zuvor war er bei einem Trainingslauf in Val-d’Isère so schwer gestürzt, dass die Ärzte zeitweise sogar die Amputation seiner rechten Hand erwogen. Die Unfallstelle trägt seither den Namen Bosse à l'Emile.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décès d'Emile Viollat. ledauphine.com, 10. August 2012, abgerufen am 30. August 2012 (französisch).