Émilien-Benoît Bergès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Emilien-Benoît Bergès)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Émilien-Benoît Bergès (* 13. Januar 1983 in Saint-Gaudens, Frankreich) ist ein französischer Radrennfahrer.[1]

2003 gewann Émilien-Benoît Berges das Einzelzeitfahren Chrono Champenois – Trophée Européen. Für 2004 erhielt er einen Vertrag bei dem französischen Radsport-Team R.A.G.T. Semences. Ab 2006 fuhr er für das Continental Team Auber 93. Er wurde Fünfter bei Paris–Camembert und gewann vier Tage später den Grand Prix de Villers-Cotterêts. Außerdem wurde er Vierter bei dem kleineren Eintagesrennen Grand Prix Cristal Energie. Ab der Saison 2007 ging er für das französische Professional Continental Team Agritubel an den Start und gewann im Jahr darauf eine Etappe der Tour of Britain. Ende 2008 beendete er seine Radsportlaufbahn.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2003
2006
2008

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cyclisme : Émilien-Benoît Bergès signe chez les « pros »