13. Januar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 13. Januar (in Österreich und Südtirol: 13. Jänner) ist der 13. Tag des gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 352 (in Schaltjahren 353) Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

  • 027 v. Chr.: In Rom beginnt ein mehrtägiger Staatsakt, mit dem der Bürgerkrieg offiziell für beendet erklärt wird. Dabei wird formal die Republik wiederhergestellt, de facto jedoch eine auf Octavian zugeschnittene Ordnung geschaffen, die später als Prinzipat bekannt wird.
532: Palastviertel mit Hippodrom in Konstantinopel, Schauplatz des Nika-Aufstands
1842: Dr. Brydon, der einzige Überlebende, erreicht Dschalalabad
1898: Titelseite der L’Aurore
  • 1898: Der französische Autor Émile Zola veröffentlicht seinen offenen Brief J’accuse…! (Ich klage an…!) zur Dreyfus-Affäre an den französischen Staatspräsidenten Félix Faure. Der Artikel führt zur Wiederaufnahme des Verfahrens gegen Alfred Dreyfus und letztendlich zu seiner Rehabilitation, allerdings auch zu zahlreichen Schikanen gegen Zola selbst, unter anderem einer Anklage wegen „Diffamierung“.
  • 1920: Gegen die geplante Verabschiedung des Betriebsrätegesetzes rufen USPD und KPD zur Demonstration vor dem Berliner Reichstagsgebäude auf. Sicherheitskräfte eröffnen das Feuer auf die Menschenmenge. 42 Kundgebungsteilnehmer sterben, 105 werden verletzt.
  • 1935: In der Saarabstimmung entscheiden sich 90,7 Prozent der Teilnehmer für die Wiedereingliederung des Saargebiets in das Deutsche Reich. Vor der Abstimmung wird vermutlich erstmals auch der Spruch Heim ins Reich verwendet.
Ostfront zu Beginn 1945

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

1908: Henri Farman nach dem Flug
1986: Der Uranus-Mond Belinda

Kultur[Bearbeiten]

1782: Soufflierbuch der Uraufführung der Räuber
1911: Verlagseinband des Erstdrucks

Gesellschaft[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

1544: Gustav I. Wasa

Katastrophen[Bearbeiten]

1840: Brandkatastrophe der Lexington
  • 1840: Wegen schwerwiegender Konstruktionsfehler bricht auf dem Schaufelraddampfer Lexington, der sich auf dem Weg von Manhattan nach Stonington, Connecticut, befindet, ein Feuer aus, woraufhin dieser steuerlos auf dem East River treibt. Von den 143 Personen an Bord überleben nur vier.
  • 1915: Ein Erdbeben der Stärke 7,5 in Avezzano, Italien fordert fast 30.000 Todesopfer.
  • 1985: Bei der äthiopischen Stadt Awash stürzt ein Personenzug von einer Brücke. Mindestens 392 Menschen sterben, etwa 370 werden verletzt.
  • 2001: Bei einem Erdbeben der Stärke 7,7 in El Salvador kommen 852 Menschen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten]

2012: Logo der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele in Innsbruck

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten]

Joachim II.

18. Jahrhundert[Bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Gustave Rolin-Jacquemyns
Otto Lehmann
Wilhelm Wien
Armgard von Alvensleben
Kaj Munk (* 1898)

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten]

Guido del Mestri (1911 - 1993)
Mauro Forghieri (* 1935)

1951–2000[Bearbeiten]

John Lee Hooker junior (* 1952)
Penelope Ann Miller (* 1964)
Kamghe Gaba (* 1984)

Gestorben[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Suger von Saint-Denis (1081 - 1151)

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Christian Magnus Falsen (1782 - 1830)

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

Wyatt Earp
James Joyce

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Michael Brecker († 2007)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 13. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien