Erdemir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ereğli Demir ve Çelik Fab. T.A.Ş.

Logo
Rechtsform A.Ş.
ISIN TRAEREGL91G3
Gründung 1965
Sitz Zonguldak, Türkei
Leitung Süleyman Savaş Erdem
Mitarbeiterzahl 11.968[1]
Umsatz 5,115 Mrd. USD[1]
Branche Stahl
Website www.erdemir.com.tr
Stand: 31. Dezember 2017

Ereğli Demir ve Çelik Fab. T.A.Ş. (Erdemir) ist ein türkischer Stahlkonzern mit Sitz in Zonguldak. Die Firma wurde im Jahre 1965 gegründet. Der Name bedeutet übersetzt "Eisen- und Stahlwerke Ereğli".

Im Jahr 2001 wurden knapp 3 Millionen Tonnen Rohstahl produziert. Das war der 12. Rang unter den größten Rohstahlproduzenten Europas.

Im Februar 2002 erwarb das Unternehmen den staatlichen Langstahlerzeuger İSDEMIR mit einer Rohstahlkapazität von 2,2 Mio. t. Diese Produktionskapazität ist die größte Eisen- und Stahlproduktion des Landes und Erdemir ist der einzige integrierte Hersteller von Flachstahl in der Türkei.

2005 übernahm die Oyak-Gruppe über ihre Tochter Ataer Holding die Mehrheit am Unternehmen.[2] Heute (2017) hält das Unternehmen noch 49,29 % an Erdemir.[1]

Im Februar 2008 wurden Ausbau und Modernisierung fertiggestellt. 2017 konnten insgesamt 8,96 Millionen Tonnen Stahl produziert werden.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Annual Report 2017, abgerufen am 11. August 2018
  2. Arcelor kommt bei türkischer Erdemir doch zum Zuge, auf www.handelsblatt.com, abgerufen am 11. August 2018