Erfurt-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straße der Nationen am Moskauer Platz
Wohngebiet Rieth in Erfurt-Nord

Erfurt-Nord ist die Sammelbezeichnung für die Plattenbaugebiete am Nordrand der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt, die in der Zeit zwischen 1970 und 1990 entstanden. Administrativ ist Erfurt-Nord in die Stadtteile Berliner Platz, Moskauer Platz, Rieth und Roter Berg gegliedert.

Erfurt-Nord ist neben Erfurt-Südost, Jena-Lobeda und Gera-Lusan eine der vier großen Plattenbausiedlungen Thüringens und wurde für bis zu 50.000 Einwohner konzipiert; heute leben dort noch etwa 25.000 Einwohner. In den 2000er-Jahren wurden im Rahmen des Stadtumbaus Ost etwa 23 % der Wohnungen im Gebiet abgerissen, mittlerweile ist dieser Prozess abgeschlossen. Er hat eine Stabilisierung des Gebiets erreicht und Erfurt-Nord schrumpft nicht mehr weiter. Der Leerstand ist gering und die Maßnahmen zur Wohnumfeldverbesserung greifen. Insofern waren die Konzepte erfolgreich, wenngleich die Rahmensituation (Bevölkerungswachstum in Erfurt insgesamt, Halbierung der Arbeitslosigkeit gegenüber 2005) erheblich dazu beigetragen hat. Gleichwohl stellt die Überalterung der Bewohnerschaft ein Problem dar (Durchschnittsalter etwa 50 Jahre) und es wird sich in den kommenden Jahren zeigen, ob es gelingt in ausreichendem Maße neue Einwohner hinzuzugewinnen um den folgenden Sterbeüberschuss zu kompensieren. Die Infrastruktur in Erfurt-Nord ist in einem guten Zustand mit Anschluss an vier der sechs Stadtbahn-Linien sowie zahlreichen Schulen und Einkaufsmöglichkeiten vor Ort. Auch der bauliche Zustand der Wohnblocks wurde durch Sanierungen verbessert und hat ein gutes Niveau erreicht.

Stadtteil Fläche
(km²)
Einwohner
1990
Einwohner
1995
Einwohner
2000
Einwohner
2005
Einwohner
2010
abgerissene
Wohnungen
bis 2010
verbliebene
Wohnungen
2010[1]
Berliner Platz 0,49 8.473 8.015 6.395 5.962 5.835 264 3.771
Moskauer Platz 0,88 14.489 13.648 9.553 8.792 7.652 1.405 4.958
Rieth 0,72 9.391 9.105 6.526 5.727 5.758 1.028 3.299
Roter Berg 0,77 13.093 12.114 8.619 6.663 5.661 2.075 3.674
Gesamt 2,86 45.446 42.882 31.093 27.144 24.906 4.772 15.702
Bevölkerungsdichte 15.890 14.993 10.872 9.238 8.708

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1990 45.446
1995 42.882
1996 41.502
1997 38.762
1998 35.828
1999 32.956
2000 31.093
2001 29.777
2002 28.964
Jahr Einwohner
2003 28.709
2004 27.812
2005 27.144
2006 26.421
2007 25.559
2008 25.083
2009 24.840
2010 24.906
2011 24.906
Jahr Einwohner
2012 24.823
2013 24.787

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wohnungsbestand 2010 (PDF-Datei; 658 kB)

Koordinaten: 51° 1′ N, 11° 1′ O