Ernst Christoph Suttner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ernst Christoph Suttner (* 4. Oktober 1933 in Regensburg) ist ein deutscher römisch-katholischer Kirchenhistoriker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte am Pontificium Collegium Germanicum et Hungaricum de Urbe und am Collegium Russicum in Rom. Von 1975 bis 2002 lehrte er als Universitätsprofessor der Patrologie und Ostkirchenkunde an der Universität Wien, wo er um 1984 auch die Funktion des Dekans der Katholisch-Theologischen Fakultät ausübte. Er ist Vorstandsmitglied der Stiftung Pro Oriente. Von 1993 bis 1999 war er auch in der deutschsprachigen Seelsorge in Moskau tätig. Der Abt-Emmanuel-Heufelder-Preis der Abtei Niederaltaich wurde ihm 1998 verliehen. Er ist Ehrendoktor der Universitäten Cluj-Napoca, Arad und Alba Iulia.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]