Ettlingenweier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

48.9288888888898.3894444444444130Koordinaten: 48° 55′ 44″ N, 8° 23′ 22″ O

Ettlingenweier
Stadt Ettlingen
Wappen von Ettlingenweier
Höhe: 116–130 m
Fläche: 5,02 km²
Einwohner: 2898 (27. Mrz. 2014)
Bevölkerungsdichte: 577 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1974
Postleitzahl: 76275
Vorwahl: 07243

Ettlingenweier ist seit der Eingemeindung 1974 ein Ortsteil von Ettlingen im Landkreis Karlsruhe in Baden-Württemberg.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebiet Ettlingenweiers war, wie sich aus entsprechenden Funden ergibt, bereits in römischer Zeit während des ersten Jahrhunderts nach Christi Geburt besiedelt.

Ettlingenweier wurde im Rahmen einer Schenkung an das Kloster Hirsau erstmals urkundlich erwähnt. Im Laufe des Mittelalters wechselte der Besitz an dem Ort, bis er über die Grafen von Eberstein zur Markgrafschaft Baden kam. Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung wurde unter den Markgrafen von Baden 1307 aus Ettlingenweier, Bruchhausen und Oberweier der Stab Weier gebildet. Der Stab bestand als Gerichts- und Markgenossenschaftsbezirk etwa 500 Jahre und wurde von Ettlingenweier durch Schultheiß und Gericht geführt. 1809 erfolgte die polizeiliche Trennung der zum Stab Weiler gehörenden Gemeinden.

Am 1. Oktober 1974 wurde Ettlingenweier durch Eingemeindungsvertrag im Zuge der Kommunalreform in Ettlingen eingemeindet.

Bildung[Bearbeiten]

In Ettlingenweier befindet sich die Erich-Kästner-Grundschule Ettlingenweier und der katholische Kindergarten St. Elisabeth.

Kirche[Bearbeiten]

Eine Kirche in Ettlingenweier wurde erstmals 1110 urkundlich erwähnt. 1150 wurde an gleicher Stelle eine gotische Dorfkirche errichtet, die 1788 wiederum durch einen barocken Kirchenneubau ersetzt wurde. Die Kirche ist St. Dionysius geweiht, einem Märtyrer des 3. Jahrhunderts, Missionar in Gallien und erster Bischof von Paris. Er zählt zu den 14 Nothelfern.

Vereinsleben[Bearbeiten]

Im sportlichen Bereich bestehen der Turnverein Ettlingenweier, der TTV Ettlingenweier 1980 e.V. (Tischtennis) und der Fußballverein Ettlingenweier 1909 e.V.

An kulturell ausgerichteten Vereinen findet sich in dem Stadtteil der Gesangverein Frohsinn Ettlingenweier (stillgelegt) und der Musikverein Ettlingenweier e.V.

An politischen Vereinigungen finden sich der Ortsverband der CDU Ettlingenweier und der Ortsverein der SPD Ettlingenweier/Oberweier.

Zu finden ist noch der kirchliche Cäcilienverein Ettlingenweier. Das Deutsche Rote Kreuz verfügt in Ettlingweier über einen Ortsverein und die Freiwillige Feuerwehr Ettlingenweier sorgt für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe.

Zu nennen ist auch die GroKaGe Ettlingenweier 1951 e.V. und der Obst- und Gartenbauverein Ettlingenweier, sowie der VdK Ettlingenweier.

Ferner besteht die ARGE Ettlingenweierer Vereine.

Als Verein zur Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens wurde 2009 der Verein Aktiv-gegen-Muko e.V. gegründet.

Weblinks[Bearbeiten]