EuropaCorp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EuropaCorp
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung September 2000
Sitz FrankreichFrankreich Frankreich, Saint-Denis
Leitung Luc Besson (Chairman of the Board),
Marc Shmuger (CEO),
Édouard de Vésinne (COO),
Régis Marillas (CFO)
Umsatz 211,8 Mio. EUR (2014)[1]
Branche Filmproduktion,
Filmverleih
Website www.europacorp.com

EuropaCorp ist eine französische Filmproduktions- und Filmverleihgesellschaft die im September 2000 durch Luc Besson und Pierre-Ange Le Pogam gegründet wurde. Das Unternehmen ist im französischen CAC Small gelistet.

Organisation der Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppe ist in neun Bereiche unterteilt:

  • EuropaCorp Distribution: Vermarktung von Kinoproduktionen in Frankreich. In Hinblick auf eine optimale Verbreitung hat sich EuropaCorp mit 20th Century Fox und Pathé (FPE - Fox Pathé EuropaCorp) in einer GIE (wirtschaftliche Interessenvereinigung, französische Personengesellschaft) verbunden.
  • EuropaCorp Diffusion: Veröffentlichung und Verbreitung von Videos in Frankreich
  • EuropaCorp Music Publishing: Filmmusikverlag
  • Dog Productions: Herstellung von Werbefilmen
  • Intervista: Verlagshaus für Druckmedien
  • Ydeo: Marketingberatung
  • Roissy Films: Katalog audiovisuellen Rechte
  • Septième Choc: Comicverlag
  • EuropaCorp Japan: Verbreitung der Filme in Japan durch ein Joint Venture mit Kadokawa, Sumitomo, Asmik und Cinema Gate/Mitsubishi.

Der Börsengang des Unternehmens erzielte mit rund 7.000 Einzelaktionäre ca. 70 Millionen Euro.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EuropaCorp’s Full-Year Results: Revenue Rise 14%, Net Profit Fall 19.4% bei variety.com, abgerufen am 23. Mai 2016