European Journal of Human Genetics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
European Journal of Human Genetics

Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Medizin und Genetik
Sprache englisch
Verlag Nature Publishing Group (GB)
Erstausgabe 1993
Erscheinungsweise monatlich
Impact Factor 4.349 (2014)ISI Web of Knowledge
Herausgeber Gert-Jan B van Ommen
Weblink Webseite des Journals
ISSN (Print)
ISSN (Online)

Das European Journal of Human Genetics, abgekürzt Eur. J. Hum. Genet., ist eine wissenschaftliche Zeitschrift, die vom Nature-Verlag veröffentlicht wird. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1993. Derzeit erscheint die Zeitschrift monatlich. Sie ist die offizielle Zeitschrift der European Society of Human Genetics. Artikel, die älter sind als 12 Monate sind frei zugänglich. Es werden Artikel veröffentlicht, die sich mit molekularen, klinischen und zytogenetischen Aspekten der genetischen Forschung befassen.[1]

Der Impact Factor lag im Jahr 2014 bei 4,349. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Biochemie und Molekularbiologie an 70. Stelle von 289 Zeitschriften und in der Kategorie Genetik und Vererbung an 36. Stelle von 167 Zeitschriften geführt.[2]

Chefherausgeber ist Gert-Jan B von Ommen, Leiden University Medical Centre, Niederlande.[1][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Webseite des Journals; abgerufen am 4. März 2013.
  2. 2014 Journal Citation Reports Science Edition (Thomson Reuters, 2015).
  3. Webseite von Gert-Jan B van Ommen am University Medical Center, Leiden, abgerufen am 16. Februar 2016