Eva Corino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eva Corino (* 18. September 1972 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eva Corino wuchs in Bad Vilbel auf und studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie an der Universität Tübingen und der École normale supérieure in Paris. 1997 bis 2002 war sie Theaterkritikerin und Kolumnistin bei der Berliner Zeitung.[1] Seit 2008 ist sie Freie Journalistin. Ihr Text Schlaf, Kindchen schlaf war 2009 für den Deutschen Reporterpreis des Reporter-Forum e.V. nominiert. Nach Stationen in Washington, D.C., Duschanbe und Brüssel lebt sie in Erfurt. Eva Corino ist mit dem Politiker Jakob von Weizsäcker verheiratet und hat vier Kinder. Ihre Eltern sind Elisabeth Albertsen und Karl Corino.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Keine Zeit für Tragödien. Berlin-Verlag, 2001
  • Das Taschenbuch. Berliner Taschenbuch-Verlag, 2001
  • Das Nacheinander-Prinzip – Vom gelasseneren Umgang mit Familie und Beruf. Suhrkamp, Berlin 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reporter-Forum