Evangelische Kirche Heeren-Werve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heeren-Werve, evangelische Kirche

Die evangelische Kirche ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in der Heerener Straße 175 in Heeren-Werve, einem Stadtteil von Kamen im Kreis Unna (Nordrhein-Westfalen).

Geschichte und Architektur[Bearbeiten]

Die Pfarrei wurde 1300 erstmals erwähnt. Der kleine kreuzförmige Bau mit Westturm ist im Kern ein zweijochiger, gotischer Saal mit 5/8 Schluss. Er wurde wohl im 14. Jahrhundert errichtet. 1511 wurde er um ein Westjoch verlängert, gleichzeitig wurde ein neuer Turm gebaut. Ein querarmiger, neugotischer Südanbau wurde 1898 angefügt. 1910 wurde ein Nordanbau mit Sakristei und Westjoch beigefügt, gleichzeitig wurde der Turm erneuert. Die Grünsandsteinpartien des Mauerwerkes wurden bei der Renovierung im Jahr 1975 überputzt. Im Innenraum ruhen Rippengewölbe auf Konsolen. Im Joch von 1511 ruht das Gewölbe auf Maskenköpfchen. Die Schlusssteine sind mit Reliefdekor geschmückt. In den seitlichen Anbauten und im Westteil stehen Emporen.

Glocken[Bearbeiten]

1910 erklangen drei neue Bronzeglocken vom Turm, gestimmt auf d', f' und g'. Nach den Verlusten des Ersten Weltkriegs wurden 1924 drei Stahlglocken in cis', e' und fis' angeschafft, die bis heute läuten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Stoltefuß, Karl-Heinz: Baudenkmale in Heeren-Werve. Westfälische Kunststätten. Hrsg.: Westfälischer Heimatbund. Heft 45. Münster 1987. ISSN 0930-3952.
  • Stoltefuß, Karl-Heinz: Heeren-Werve – die Geschichte eines Hellweg-Kirchspiels. Kamen 2000. ISBN 3-00-005868-0.

Weblinks[Bearbeiten]

51.5836944444447.7094444444444Koordinaten: 51° 35′ 1,3″ N, 7° 42′ 34″ O