Evert Everts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Evert Everts (* 17. August 1941 in Bonn) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Everts studierte zunächst Rechtswissenschaften in Köln, arbeitete dann als Jurist bei der deutschen Bundesbahn und lebt heute in Köln und Prag.

Seine ersten Gedichte gab Everts auf Anraten der Lyrikern Olly Komenda-Soentgerath im Selbstverlag heraus. Er veröffentlichte außerdem Kurzgeschichten, Essays und Gedichte in zahlreichen Anthologien; 2009 wendete er sich zunehmend dem Sachbuch zu und veröffentlichte seitdem Wanderführer.

Evert Everts ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller in ver.di, in der Čapek-Gesellschaft für Völkerverständigung und Humanismus e. V. sowie im Westerwald-Verein, Zweigverein Köln. Für den Autorenkreis Rhein-Erft ist er als Schriftführer tätig.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzeltitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 20 Wanderungen im Bergischen Land. Der Süden. Droste, Düsseldorf 2009, ISBN 978-3-7700-1305-0.
  • Der Kölner Weg. Eine Wanderung in 17 Etappen. Droste, Düsseldorf 2009, ISBN 978-3-7700-1314-2.
  • 17 Genusswanderungen im Mittelrheintal. Die Alternative am Rheinsteig. Droste, Düsseldorf 2010, ISBN 978-3-7700-1317-3.
  • Wolkenland. Gedichte und Erzählungen (mit Karl Rovers). Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2010, ISBN 978-3-941037-57-1.
  • Naturpark Bergisches Land. Erlebniswanderungen zwischen Agger und Dhünn. Droste, Düsseldorf 2011, ISBN 978-3-7700-1322-7.

Anthologiebeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • besteht die liebe. Lyrik & Prosa. Hrsg. Elmar Ferber. ferber (bibliothek (neuer) autoren), Köln 2004, ISBN 3-931918-09-2.
  • liebe deine feinde. Lyrik & Prosa. Hrsg. Elmar Ferber. ferber (bibliothek (neuer) autoren), Köln 2004, ISBN 3-931918-11-4.
  • Mutmaßungen über Doris. Hrsg. Elmar Ferber. ferber (bibliothek (neuer) autoren), Köln 2004, ISBN 3-931918-10-6.
  • Liebe schenken. Lyrik & Prosa. Hrsg. Elmar Ferber. ferber (bibliothek (neuer) autoren), Köln 2005, ISBN 3-931918-01-7.
  • Spurensicherung. Justiz- und Kriminalgedichte. Hrsg. Axel Kutsch. Liebe, Weilerswist 2005, ISBN 3-935221-50-9.
  • 6 Richtige. Lyrik lebt. Bd. 2. Hrsg. Elmar Ferber. ferber (bibliothek (neuer) autoren), Köln 2005, ISBN 3-931918-62-9.
  • Der diskrete Charme rätselhafter Poesie. Lyrik & Prosa. Hrsg. Elmar Ferber. (bibliothek (neuer) autoren), ferber, Köln 2006, ISBN 3-931918-43-2.
  • TraumSchiff. Erotische Fantasien. Hrsg. Elmar Ferber. (bibliothek (neuer) autoren), Köln 2006, ISBN 3-931918-65-3.
  • Die Farbe der Kindheit. Lyrik & Prosa. Hrsg. Elmar Ferber. (bibliothek (neuer) autoren), ferber, Köln 2007, ISBN 3-931918-66-1.
  • Zeitbanditen. Stories & Geschichten. Hrsg. Joachim Christian Huth. Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2007, ISBN 978-3-935221-88-7.
  • Versnetze_zwölf. Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart. Hrsg. Axel Kutsch. Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2008 - 2019, ISBN 978-3-944566-90-0

Mitarbeit an Periodika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Antenne
  • Condition
  • Loss Jonn. Stadtmagazin für Sport, Fitness und Gesundheit in Köln
  • Deine Bahn
  • Ostfreesland. Kalender für Ostfriesland
  • Der Westerwald

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]