Fafa Edrissa M’Bai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fafa Edrissa Mbye)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fafa Edrissa M’Bai (auch in der Schreibweise Fafa Edrissa Mbye) (* 20. Jahrhundert in Sambang, Distrikt Niamina West) ist gambischer Jurist und Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M’Bai war als Minister für Justiz und Generalstaatsanwalt (englisch Attorney General and Secretary of State for Justice) der Ersten Republik Gambias (1970–1994) unter Präsident Dawda Jawara ins Kabinett (1982–1984)[1] sowie 1994[2] bis 1995 und 2004 unter Präsident Yahya Jammeh als Minister für Justiz und Generalstaatsanwalt ins Kabinett berufen worden.[3] Nach diesem Amt wurde Mbye als Vorsitzender Richter am Gericht von Brikama tätig.[4][5]

Vier der fünf Söhne M’Bais sind ebenfalls als Rechtsanwälte tätig.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In The Service of My Beliefs – Fafa Mbye, Zugriff September 2011
  2. National And International Pressure Intensified for AFPRC to Announce Timetable to Democratic Rule Foroyaa vom 19. August 2009
  3. a b Two Rare Entries Made to The Bar vom 19. November 2007
  4. Babylon 95, State Takes Over Case vom 14. Juli 2008
  5. Lamin jarju acquitted and discharged vom 25. Juli 2008
Vorgänger Amt Nachfolger
? Attorney General and Secretary of State for Justice
1982–1984
Hassan Bubacar Jallow
Hassan Bubacar Jallow Attorney General and Secretary of State for Justice
1994–1995
Mustapha Marong
Sheikh Tijan Hydara Attorney General and Secretary of State for Justice
2004
Raymond Sock