Fajin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fajin (chinesisch 發勁 / 发劲, Pinyin fājìn, Jyutping faat3 ging6 – „Jin-Kraft freisetzen“) bezeichnet in den chinesischen Kampfkünsten ein Konzept, bei dem Bewegungsenergie mittels einer Angriffstechnik plötzlich auf den Gegner übertragen werden soll.

Taijiquan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Chen-Stil des Taijiquan gehören Fajin-Übungen zur Standardausbildung. In anderen Taijiquan-Stilen, von denen viele auf dem Chen-Stil basieren, ist diese Technik eine Seltenheit oder gar nicht vorhanden, da diese oft als Vereinfachung entwickelt wurden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chen Wei-Ming: "T'ai Chi Ch'uan Ta Wen: questions and answers on t'ai chi ch'uan.", North Atlantic Books, 1985 ISBN 0-938190-67-9 (englisch)
  • Yang Jwing-Ming: "Taiji chin na", YMMA Publication Center, 1995, ISBN 0-940871-37-8 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]