Falkenbach (Omersbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Falkenbach
Der Falkenbach im Teufelsgrund, kurz bevor er in den Omersbach mündet

Der Falkenbach im Teufelsgrund, kurz bevor er in den Omersbach mündet

Daten
Lage Landkreis Aschaffenburg (Bayern)
Flusssystem Rhein
Abfluss über Omersbach → Geiselbach → Kahl → Main → Rhein → Nordsee
Quelle in der Nähe von Dörnsteinbach
50° 5′ 55″ N, 9° 11′ 16″ O
Quellhöhe ca. 315 m ü. NN
Mündung bei der ehemaligen Oberen Teufelsmühle in den OmersbachKoordinaten: 50° 6′ 11″ N, 9° 10′ 19″ O
50° 6′ 11″ N, 9° 10′ 19″ O
Mündungshöhe ca. 235 m ü. NN
Höhenunterschied ca. 80 m
Länge 1,3 km[1]

Der Falkenbach ist der größte Zufluss des Omersbaches im Landkreis Aschaffenburg im bayerischen Spessart.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Falkenbach entspringt in der Nähe des Aussiedlerhofes zu Dörnsteinbach. Nach einigen Metern erreicht er ein enges, dicht bewaldetes Tal, die Ausläufer des Teufelsgrundes. Er ändert seine Richtung nach Nordwesten, wo er dann auf das Omersbachtal trifft. Ab hier findet man auf einigen Karten unterschiedliche Aufzeichnungen, in denen der Omersbach in den Falkenbach fließt, der dann in den Geiselbach mündet. Die historischen Unterlagen der Teufelsmühle besagen aber, dass der Omersbach die drei Mühlen speiste[2]. Der Falkenbach fließt also bei der ehemaligen Oberen Teufelsmühle in den Omersbach.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dachsgraben[3] (Bach aus dem Dachsgrund) (rechts)

Flusssystem Kahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Falkenbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Google Earth
  2. Unser Kahlgrund 1986. Heimatjahrbuch für den Landkreis Alzenau. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft zur Heimatforschung und Heimatpflege des Landkreises Alzenau, Landrat des Kreises. ISSN 0933-1328.
  3. Parzellarkarte
Der Falkenbach (rechts) mündet in den Omersbach