Feigenbaumklippe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feigenbaumklippe

Die Feigenbaumklippe, auch Feigenbaumkanzel genannt, ist eine Granitfelsformation östlich des Okertals im Harz. Sie liegt nahe Romkerhalle im gemeindefreien Gebiet Harz des niedersächsischen Landkreises Goslar. Ihre Felsen haben deutliche Anzeichen von Wollsackverwitterung.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Feigenbaumklippe liegt im Oberharz im Naturpark Harz rund 800 m nordöstlich der Ansiedlung Romkerhalle (ca. 335 m ü. NHN) auf der Südwestflanke des Huthbergs (604,8 m) bei etwa 540 m[1] Höhe; ihre höchste Stelle () befindet sich im Südosten der Felsformation. Nach Westen fällt die Landschaft zur Oker mit dort verlaufender Bundesstraße 498 (Oker–Romkerhalle–OkerstauseeAltenau) ab.

Wandern und Aussichtsmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorbei an der Feigenbaumklippe führt der Wanderpfad von den Kästeklippen zum Romkerhaller Wasserfall. Die Felsformation ist beliebtes Wanderziel, von deren Aussichtsplattform () sich Blicke nach Westen in das Okertal bieten. Die Plattform ist durch ein Geländer gesichert.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Die Feigenbaumklippe, abgerufen am 21. Mai 2010

Koordinaten: 51° 51′ 49,5″ N, 10° 28′ 50,8″ O