Fernwasserversorgung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Fernwasserversorgung ist ein Leitungsnetz, durch das Trinkwasser über größere Entfernungen zu einem oder mehreren Versorgungsgebieten transportiert wird. Der Bezug von Trinkwasser aus anderen Regionen ist notwendig, wenn in den Versorgungsgebieten keine oder nicht ausreichende Trinkwasservorkommen vorhanden sind oder deren Erschließung ökologisch oder ökonomisch nicht vertretbar ist.

Fernwasserversorgungen werden überwiegend von kommunalen Unternehmen oder Zweckverbänden betrieben.

Zu den Fernwasserversorgungen gehören:

Mitteleuropa

Außereuropäische Fernwasserversorgungsunternehmen