Firebaugh (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Firebaugh (früher auch Firebaugh’s Ferry) ist eine Stadt im Fresno County in Kalifornien, Vereinigte Staaten. 2010 waren dort 7549 Einwohner registriert, nach 5743 im Jahr 2000. Die Stadt liegt im San Joaquin Valley.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt 61 Kilometer westlich von Fresno sowie ebenfalls westlich des San Joaquin River auf einer Höhe von 46 Metern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist nach Andrew D. Firebaugh, manchmal auch Fierbaugh, einem örtlichen Unternehmer, benannt.[1] Während des Goldrauschs betrieb dieser hier eine Fähre, die Passagiere und Fracht über den San Joaquin River beförderte. Zudem baute er eine mautpflichtige Straße von Bell Station zum Pacheco-Pass.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Album Wönderful von 1985 nahm die Punkband Circle Jerks aus Los Angeles einen Song namens Firebaugh auf, in dem es um Rassenkonflikte, Alkoholismus, Gewalt und Langeweile geht. Im Text heißt es: “If your car breaks down, don’t take a tow to Firebaugh...”[2]

Sohn der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chuck Meyer: Pacheco Past: A History of the Gateway to Santa Clara County, San Jose, Kalifornien: Pioneers of Santa Clara County, 1992, S. 3.
  2. http://www.allmusic.com/album/wonderful-mw0000649976

Koordinaten: 36° 52′ N, 120° 27′ W