Fresno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Geschichte fehlt komplett, vielleicht hilft dazu ein wenig en:Timeline of Fresno, California
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Fresno
Spitzname: Fresno, the All American City & Raisin Capital of the World
Skyline von Fresno
Skyline von Fresno
Siegel von Fresno
Siegel
Flagge von Fresno
Flagge
Lage in Kalifornien
Fresno (Kalifornien)
Fresno
Fresno
Basisdaten
Gründung: 1872
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County: Fresno County
Koordinaten: 36° 47′ N, 119° 47′ WKoordinaten: 36° 47′ N, 119° 47′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner:
– Metropolregion:
522.053 (Stand: 2016)
979.915 (Stand: 2016)
Bevölkerungsdichte: 2.848,1 Einwohner je km2
Fläche: 271,4 km2 (ca. 105 mi2)
davon 183,3 km2 (ca. 71 mi2) Land
Höhe: 90 m
Postleitzahlen: 93650, 93701-06, 93710, 93711, 93720-23, 93725-28, 93730, 93740, 93888
Vorwahl: +1 559
FIPS: 06-27000
GNIS-ID: 0277606
Website: www.fresno.gov
Bürgermeister: Ashley Swearengin (R/seit 2009)
Lage Fresnos im Fresno County

Fresno ist eine Stadt im Fresno County im US-Bundesstaat Kalifornien, am Fuße der Sierra Nevada. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 271,4 km2. Mit ca. 522.000 Einwohnern (Schätzung 2016, U.S. Census Bureau) steht Fresno auf der Liste der größten Städte Kaliforniens auf Platz fünf. Fresno liegt in der Mitte des San Joaquin Valleys, etwa 320 Kilometer nördlich von Los Angeles und 270 Kilometer südlich von der Hauptstadt Kaliforniens, Sacramento. Auf Spanisch bedeutet Fresno Esche, deren Blatt in der Mitte der Flagge dargestellt ist. Die Stadt ist Sitz der California State University, Fresno und des römisch-katholischen Bistums Fresno.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie viele Städte in Kalifornien wächst auch Fresno rasant. Die Einwohnerzahl hat sich zwischen 1950 und 2010 mehr als verfünffacht. Von 1980 bis 2010 stieg sie um fast 30 %:

Jahr Einwohner¹
1950 91.669
1960 133.929
1970 166.655
1980 217.491
1990 355.202
2000 429.583
2010 496.112
2016 522.053

¹ 1950–2010: Volkszählungsergebnisse; 2016: Schätzung des US Census Bureau

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ursprünglichen Einwohner des San Joaquin Valley Gebiets waren die Yokuts. Sie trieben Handel mit anderen kalifornischen Stämmen. Der Bezirk Fresno entstand 1856 nach dem Kalifornischen Goldrausch. Es wurde nach den am Fluss San Joaquin entlang stehenden Eschen (Spanisch: Fresno) benannt.

Millerton, in der Nähe von Fort Miller, wurde zur Kreisstadt. Andere frühe Siedlungen des Bezirks waren Firebaugh’s Ferry, Scottsburg und Elkhorn Springs.

Am 24. Dezember 1867 überflutete der Fluss San Joaquin und überschwemmte Millerton. Einige Einwohner bauten alles wieder auf, andere zogen weg.

Die eigentliche Gründung von Fresno wird mit der Errichtung des Betriebswerks der Central Pacific Railroad in Easterby’s im Jahre 1872 angesetzt. Sie richteten damals die ersten Southern Pacific Linien ein. Um die Bahnstation bildete sich schnell ein Geschäftszentrum, und die Einwohner von Millerton begannen in dessen Nähe zu ziehen, auch um weiteren Überschwemmungen entgehen. Schon zwei Jahre nach der Bahnstation wurde der Gemeindesitz dorthin verlegt. 1885 folgte dann die Gründung der selbständigen Stadt Fresno. Die alten Gemarkungen von Millerton wurden mit der Errichtung des Friant Staudamms überschwemmt und liegen heute unter dem Millerton Lake.

Die zentrale Lage im Valley beeinflusste die weitere Entwicklung. Schon auf 1910 datiert der Beschluss des kalifornischen Bundesstaates zur Anlage einer zentralen Straßenachse, deren Teile dann 1926 als California State Route 99 bezeichnet wurden. In jener Zeit begannen auch Ideen zur Errichtung einer Querachse, die die Küste bis zum Yosemite National Park verbinden sollte. Die Baugesellschaft wurde 1930 gegründet, und 1934 erhielt die Strecke die Bezeichnung California State Route 41. Die dritte Strecke umfasste eine Verbindung zum Kings River, die schon 1905 angelegt wurde – diese wurde bis 1933 ausgebaut und 1935 als California State Route 180 bezeichnet. Die drei Staatsstraßen umschließen das Geschäftszentrum von Fresno heute als Autobahnring – der kreuzungsfreie Ausbau mit drei Autobahnkreuzen erfolgte bis 1980.

Die Fresno Municipal Sanitary Landfill war die erste moderne Mülldeponie der Vereinigten Staaten. Es öffnete 1937 und wurde 1987 stillgelegt.

Im September 1958 führte Bank of America ein neues Produkt das BankAmericard hieß in Fresno ein. BankAmericard wurde zur ersten erfolgreichen Kreditkarte, die 1970 zur Visa Inc. ausgegliedert wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museen

  • Fresno Art Museum – Kunstmuseum
  • Kearney Mansion & Museum – größere Villa mit Museum
  • African-American Museum – ein Museum über die lokale Geschichte der afro-amerikanischen Kultur in Reedley

Theater

  • Opera House – ein altes Opernhaus

Zoo

  • Chaffee Zoo – Zoo mit einem Reptilienhaus

Natur & Grünanlagen

  • Forestiere Underground Garden – ein unterirdisches 60-Zimmer-Labyrinth
  • Storyland – Freizeit- und Märchenpark

Weinbau

Fresno und Madera befinden sich im heißen Central Valley, in dem Massenweinbau betrieben wird. In Madera finden sich fünf, in Fresno drei Weingüter.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fresno listet sechs offiziell aktive Partnerstädte auf:[1]

Stadt Land seit
Afula IsraelIsrael Israel
Etschmiadsin/Wagharschapat ArmenienArmenien Armenien 2009 [2]
Kōchi JapanJapan Japan 1965 [3]
Münster DeutschlandDeutschland Deutschland 1986 [4]
Torreón MexikoMexiko Mexiko
Verona ItalienItalien Italien

Inaktive oder unbelegte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fresno, California
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
50
 
12
3
 
 
46
 
17
5
 
 
48
 
19
6
 
 
25
 
24
9
 
 
7.6
 
29
12
 
 
2
 
34
16
 
 
0.3
 
37
18
 
 
0.8
 
36
18
 
 
6.1
 
32
15
 
 
14
 
27
10
 
 
35
 
18
6
 
 
36
 
12
3
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: [5][6]
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Fresno, California
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 12,3 16,5 19,2 23,9 29,0 33,7 37,0 35,9 32,3 26,5 18,2 12,1 Ø 24,8
Min. Temperatur (°C) 3,0 4,7 6,3 8,5 12,1 15,8 18,4 17,7 14,9 10,4 5,8 2,8 Ø 10,1
Niederschlag (mm) 49,8 45,7 48,0 24,6 7,6 2,0 0,3 0,8 6,1 13,5 34,8 36,1 Σ 269,3
Sonnenstunden (h/d) 4,6 7,0 9,2 11,2 12,9 13,7 13,8 12,9 11,5 9,8 6,3 4,1 Ø 9,8
Regentage (d) 5,6 5,8 6,1 3,2 1,3 0,4 0,1 0,2 0,9 1,8 4,7 4,9 Σ 35
Luftfeuchtigkeit (%) 83 77 69 57 47 42 39 45 50 59 74 84 Ø 60,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
12,3
3,0
16,5
4,7
19,2
6,3
23,9
8,5
29,0
12,1
33,7
15,8
37,0
18,4
35,9
17,7
32,3
14,9
26,5
10,4
18,2
5,8
12,1
2,8
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
49,8
45,7
48,0
24,6
7,6
2,0
0,3
0,8
6,1
13,5
34,8
36,1
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: [5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fresno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Sister Cities International of Fresno. Archiviert vom Original am 16. Januar 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fresnosistercities.com Abgerufen am 4. Oktober 2014.
  2. Sister cities >> Էջմիածնի քաղաքապետարանի պաշտոնական կայք. Abgerufen am 7. Februar 2015.
  3. Sister Cities. Kochi, 23. Dezember 2008, abgerufen am 16. Juli 2011.
  4. Stadt Münster: Partnerstadt Fresno. Abgerufen am 8. Januar 2018.
  5. National Weather Service, US Dept of Commerce
  6. wetterkontor.de