Flask

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flask
Flask logo.svg
Entwickler Armin Ronacher [1]
Aktuelle Version 0.10.1[2]
(14. Juni 2013)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmier­sprache Python
Kategorie Web Application Framework
Lizenz BSD-Lizenz
flask.pocoo.org

Flask ist ein in Python geschriebenes Micro-Framework zur Entwicklung von Webanwendungen. Der Fokus von Flask liegt auf Erweiterbarkeit und guter Dokumentation. Die einzigen Abhängigkeiten sind Jinja2, eine Template Engine, und Werkzeug, eine Bibliothek zum Erstellen von WSGI-Anwendungen.

Flask kommuniziert über die WSGI-Schnittstelle, derzeit die aktuelle Entwicklung für die Kommunikation zwischen Webserver und Webanwendungen im Python-Umfeld. Für Testzwecke und während der Entwicklung kann der von Flask mitgelieferte Webserver verwendet werden.

Im Gegensatz zu anderen Frameworks, wie zum Beispiel Django oder Web2py, stellt Flask keine Komponenten zur Verfügung, für die bereits Lösungen existieren, sondern erlaubt es bestehende Bibliotheken einfach zu integrieren. Dadurch kann die Kernfunktionalität von Flask einfach und minimal gehalten werden. Es existieren Erweiterungen für die meisten gängigen Funktionen,[3] wie zum Beispiel:

Die Entwicklung von Flask 2010 begann als Aprilscherz unter dem Namen Denied.[4][5] Aufgrund der überraschend großen Anzahl an positiven Rückmeldungen startete Armin Ronacher das Projekt Flask.

Eine Reihe von Anwendungen basiert auf Flask. Auf der Projekt-Homepage ist eine Übersicht zu finden.[6] Das bedeutendste Unternehmen, das Flask verwendet, ist Disqus.[7] Außerdem ist Flask mit zahlreichen Platform-as-a-Service-Diensten, wie Google App Engine[8] oder Heroku[9], kompatibel.

Beispiel[Bearbeiten]

Der folgende Quelltext stellt eine einfache Webanwendung dar, die auf der Startseite Hallo Welt ausgibt:

from flask import Flask
app = Flask(__name__)
 
@app.route("/")
def hello():
    return "Hallo Welt"
 
if __name__ == "__main__":
    app.run()

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Armin Ronacher. Abgerufen am 19. Juni 2013.
  2. https://pypi.python.org/pypi/Flask/0.10.1
  3. Flask Extensions. Abgerufen am 22. Mai 2012.
  4. Armin Ronacher: Opening the Flask (PDF; 2,8 MB) Abgerufen am 22. Mai 2012.
  5. Armin Ronacher: April 1st Post Mortem. Abgerufen am 22. Mai 2012.
  6. Powered By Flask. Abgerufen am 19. Juni 2013.
  7. Adam Hitchcock: Making DISQUS realtime. Abgerufen am 29. Mai 2012.
  8. Francisco Souza: Flying with Flask on Google App Engine. Abgerufen am 29. Mai 2012.
  9. Getting Started with Python on Heroku/Cedar. Abgerufen am 29. Mai 2012.