Flughafen Baucau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Airoporto Baucau
Baucau Airport.JPG
Kenndaten
ICAO-Code WPEC
IATA-Code BCH
Koordinaten

8° 29′ 7″ S, 126° 23′ 57″ OKoordinaten: 8° 29′ 7″ S, 126° 23′ 57″ O

542 m (1778 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 6 km westlich von Baucau
Basisdaten
Betreiber Regierung Osttimors
Start- und Landebahn
14/32 2509 m × 56 m Asphalt

i1 i3

i6 i7 i10 i12 i14

Der Flughafen von der Luft aus

Der Flughafen Baucau (port.: Airoporto Baucau, ehemals Cakung Airport) (IATA code: BCH) liegt etwa sechs Kilometer südwestlich von Baucau, im Suco Bahu, auf einer Höhe von 542 m über dem Meeresspiegel.[1] Er ist der einzige Flughafen Osttimors, auf dem größere Maschinen als die Boeing 737 landen können. Er wird in erster Linie für militärische und Versorgungsflüge genutzt.

Noch in der portugiesischen Kolonialzeit war der Flughafen das einzige Ziel internationaler Linienflüge, wie zum Beispiel von der Trans Australia Airlines. Baucau war der Heimatflughafen der Transportes Aéreos de Timor (TAT). Mit der indonesischen Besetzung Osttimors 1975 endete der Linienverkehr. Am 31. Januar 2003 zerschellte eine Iljuschin Il-76TD auf dem Flughafen. Dabei kamen zwei Passagiere und vier Besatzungsmitglieder ums Leben.[2]

Zurzeit sind reguläre zivile Flugverbindungen nach Baucau nicht im internationalen Buchungssystem der Fluggesellschaften vermerkt. Diese fliegen zum Flughafen Presidente Nicolau Lobato in Dili.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flughafen Baucau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Civil Aviation Division Timor-Leste: Aeronautical Information Publication, Part 3: Aerodromes (AIP-AD), März 2004 S. 24–27 (online verfügbar – pdf, 874.5 KB) (Memento vom 29. Oktober 2008 im Internet Archive)
  2. Aviation Safety