Flughafen Ho Chi Minh Stadt-Long Thanh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Long Thanh International Airport (Sân bay Quốc tế Long Thành)
Flughafen Ho Chi Minh Stadt-Long Thanh (Vietnam)
Red pog.svg
Kenndaten
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 40 km nordöstlich von Ho-Chi-Minh-Stadt
Basisdaten
Eröffnung 2025[1]
Betreiber Southern Airports Authority
Fläche 5000 ha
Kapazität
(PAX pro Jahr)
25 Mio. (erste Ausbauphase), 100 Mio. (Endausbaustufe)
Start- und Landebahnen
unbekannt 4000 m × 60 m Beton
unbekannt 4000 m × 60 m Beton
unbekannt 4000 m × 60 m Beton
unbekannt 4000 m × 60 m Beton

Der Long Thanh International Airport (vietnamesisch: Sân bay Quốc tế Long Thành) ist ein geplanter Großflughafen in Vietnam. Er soll 40 Kilometer nordöstlich der südvietnamesischen Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt im Distrikt Long Thanh in der Provinz Đồng Nai errichtet werden.

Der Plan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 2006 plante die Civil Aviation Administration of Vietnam (CAAV) den Bau des Long Thanh International Airport.[2] Sein Bau sollte zwischen 2011 und 2015 realisiert werden.

Vom Transportministerium wurde 2011 bei dem damaligen Premierminister Nguyen Tan Dung die Genehmigung des Projekts beantragt.[3][4] Die Pläne sahen eine erste Bauphase mit zwei Start- und Landebahnen und einen späteren stufenweisen Ausbau vor. Nach Vollendung der ersten Bauphase, die für 2015 bis 2020 geplant war, sollte er eine Kapazität von 25 Millionen Passagieren pro Jahr haben und damit doppelt so viele wie 2011 auf dem bestehenden Flughafen Tan-Son-Nhat. In der zweiten Ausbauphase will man von zwei auf drei und in der dritten von drei auf vier Pisten gehen. In der Endausbaustufe sollte 2030 die Kapazität 100 Millionen Passagiere pro Jahr erreicht werden. Die Kosten für die erste Bauphase wurde mit mehr als 6,7 Milliarden US-Dollar angegeben,[5] die vom Regierungsinvestitionsbudget und von privaten und ausländischen Investoren finanziert werden sollten.

Der Masterplan von 2010 sieht vor, dass der Flughafen in der Endausbaustufe mit vier, je 4000 Meter langen Start- und Landebahnen, fünf Terminals und mehreren Frachtterminals ausgestattet sein wird. Das Projekt soll sich auf einer Fläche von 50 km² erstrecken. Gleichzeitig mit dem Flughafen werden Schnellstraßen und Eisenbahnstrecken zur Erschließung gebaut.

Die Genehmigung von dem damaligen Premier Nguyen Tan Dung erfolgte am 1. Oktober 2014.[6] Das Parlament in Hanoi stimmte dem Flughafenbau im Juni 2015 zu.[7] Die Baukosten wurden nun mit 15,8 Milliarden US$ veranschlagt, die Bauzeit soll sich in drei Phasen von 2018 bis 2050 erstrecken.[1] Die erste Phase wird 5,2 Milliarden Dollar kosten. Baubeginn ist 2018, Fertigstellung 2025. Nach vorläufigen Berechnungen soll die zweite Bauphase zwischen 2030 und 2035 liegen und vier Milliarden Dollar kosten. Die dritte Bauphase folgt zwischen 2040 und 2050, die Kosten liegen bei 6,6 Milliarden Dollar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Anna Baumbach: Vietnam bekommt neuen Großflughafen. In: aeroTELEGRAPH. 17. Juni 2015, abgerufen am 20. Dezember 2016.
  2. Bundesagentur für Außenwirtschaft: Vietnam baut sein Flughafenangebot stark aus. Pläne für sechs internationale Airports / Entlastung von Saigon durch neuen Standort Long Thanh. Archiviert vom Original am 31. Dezember 2008, abgerufen am 20. Dezember 2016., 9. Oktober 2006
  3. Stefan Eiselin: Mega-Flughafen für Vietnam. In: aeroTELEGRAPH. 17. August 2011, abgerufen am 20. Dezember 2016.
  4. New airport in Dong Nai expected to open by 2020, Việt Nam News, 10. März 2011
  5. New airport in Dong Nai expected to open by 2020. In: Viet Nam News. 10. März 2011, abgerufen am 20. Dezember 2016.
  6. PM okays airport investment report. In: VietnamNet. 3. Oktober 2014, abgerufen am 20. Dezember 2016.
  7. ap: Parlament beschliesst Grossflughafen in Ho-Chi-Minh-Stadt. In: NZZonline. 25. Juni 2015, abgerufen am 20. Dezember 2016.