Flughafen San Salvador

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Comalapa International
Aeropuerto Internacional El Salvador „Monseñor Óscar Arnulfo Romero“
Comalapa airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code MSLP
IATA-Code SAL
Koordinaten
13° 26′ 27″ N, 89° 3′ 21″ WKoordinaten: 13° 26′ 27″ N, 89° 3′ 21″ W
31 m (102 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 40 km südöstlich von San Salvador
Basisdaten
Eröffnung 1980
Betreiber Commision Ejecutiva Portuaria Autónoma
Terminals 1
Kapazität
(PAX pro Jahr)
1,5 Mio.
Start- und Landebahnen
07/25 3200 m × 45 m Asphalt
18/36 800 m × 23 m Asphalt

Der Aeropuerto Internacional El Salvador „Monseñor Óscar Arnulfo Romero“ liegt etwa 40 km südöstlich von San Salvador, der Hauptstadt El Salvadors, im Gemeindegebiet von Comalapa in der Nähe zur Pazifikküste. Er ist das Luftfahrt-Drehkreuz der Fluggesellschaft TACA und der wichtigste Flughafen El Salvadors.
Benannt ist der Flughafen San Salvador seit 2014 nach Óscar Romero, dem 1980 ermordeten Erzbischof von San Salvador[1].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Regierung von El Salvador betraute die Institution des öffentlichen Rechts CEPA mit dem Bau des Flughafens. Baubeginn war 1976 und die Eröffnung fand 1980 statt. Der Bau wurde von der japanischen Hazama Gruppe (株式会社間組 Kabushiki-gaisha Hazama-gumi) durchgeführt.[2] Betrieben wird der Flughafen von der Commision Ejecutiva Portuaria Autónoma. Im Jahr 2014 wurde der Name des Flughafens geändert auf den Namen des ermordeten Befreiungstheologen und Bischofs Oscar Arnulfo Romero[3].

Der Flughafen verfügt über zwei asphaltierte Lande- und Startbahnen, wobei nur die Bahn 07/25 auf Grund ihrer Länge für internationale Flüge genutzt wird. Im Terminal befinden sich Restaurants, Cafeterien, Bars, ein Duty Free Shop, Banken, ein Postamt und Autovermietungen. Zudem hat der Terminal 22 Check-In Schalter und er verfügt über 14 Fluggastbrücken. An dem Hauptterminal ist Platz für 17 Flugzeuge, am Frachtterminal für drei weitere.

Auf dem Gebiet des Flughafens besteht die CSL Comalapa als Basis für Operationen der US-Marine.

Flugverbindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Verbindungen gibt es täglich zu nord-, mittel- und südamerikanischen Großstädten wie z. B. Montreal, Los Angeles, New York City, Mexiko-Stadt, Havanna, Lima. Es gibt auch eine Verbindung nach Europa (Madrid).

Folgende Fluggesellschaften bedienen den Flughafen:

Neben dem Passagierverkehr ist der Flughafen auch für Frachtflüge von Bedeutung. Unter anderem wird er von DHL, FedEx, UPS Airlines und TNT Airways angeflogen.

Als Heimatbasis dient der Flughafen den Gesellschaften TACA - Avianca San Salvador und von 2013 bis 2017 der Veca Airlines.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monseñor Óscar Arnulfo Romero International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.elsalvador.com/mwedh/nota/nota_completa.asp?idCat=47861&idArt=8483138
  2. Website der japanischen Hazama Gruppe
  3. Aeropuerto de El Salvador cambia su nombre a Oscar Arnulfo Romero, telesur, 25. März 2014