Flugplatz Alytus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aerodrome Alytus
Alytaus aerodromas
BW
Flugplatz Alytus (Litauen)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code EYAL
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 1.5 km östlich von Alytus
Basisdaten
Eröffnung 1940
Betreiber Alytaus aeroklubas
Fläche 102,5 ha



i8

i11

i13

Aerodrome Alytus (lit. Alytaus aerodromas) ist ein Flughafen (Aerodrome) im südlichen Litauen, am Ufer des Nemunas, 1,5 km weit vom Zentrum der sechstgrößten Stadt Alytus. Er ist 102,5 ha groß.

Geschichte[Bearbeiten]

Aerodrome baute man seit 1939 am Platz der ehemaligen Kasernen von Ulanen. Litauische Streitkräfte plante den Militärflugplatz. 1940 beendete die Bauarbeiten die sowjetische Okkupationsregierung. 1944 wurde hier „Normandie-Njemen“ für die Dislokation der Jagdflugzeuge Frankreichs für Angriffe gegen die Achsenmächte benutzt.

In der Sowjetzeit benutzte man den Flughafen für die Zivilluftfahrt. Es gab Flugverbindungen nach Vilnius, Kaunas, Klaipėda, Palanga, Druskininkai. Außer der Flugreisen benutzte man die Flugzeuge auch für die Post.

Heute wird der Flugplatz vom Aeroclub Alytus (Miškininkų g.3, Alytus) benutzt.

Weblinks[Bearbeiten]