Forum für Nachlässe von Künstlerinnen und Künstlern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Forum für Künstlernachlässe, früher Forum für Nachlässe von Künstlerinnen und Künstlern, ist ein gemeinnütziger Verein zur Erhaltung künstlerischer Nachlässe. Der Sitz des Vereins befindet sich im Künstlerhaus Sootbörn in Hamburg-Niendorf. Die Umbenennung des Vereins erfolgte am 24. September 2013.

Der Verein wurde 2003 gegründet, um Nachlässe von bildenden Künstlerinnen und Künstlern möglichst als Einheit zu erhalten bzw. einen repräsentativen Ausschnitt zu sichern. Neben der sachgerechten Aufbewahrung steht die wissenschaftliche Aufarbeitung und Ausstellung der Werke in Verbindung mit aktueller Kunst im Vordergrund.

Da viele Künstlernachlässe nach dem Tod ihrer Schöpfer und Schöpferinnen der Nachwelt verlorengehen etwa durch inadäquate Lagerung und/oder mangels Sachkenntnis, gründeten Hamburger Kunsthistoriker, Historiker, Künstler, Erben von Kunst und andere Interessierte den Verein.

Jährlich finden mindestens zwei Ausstellungen aus den Beständen des Vereins statt.

Seit 2008 arbeitet das Forum für Künstlernachlässe mit der Kultur-Datenbank DigiCULT zusammen, um ein weitreichendes Netzwerk mit Museen und anderen Kulturinstitution zu bilden.

Erfasste Nachlässe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Auswahl von Künstlerinnen und Künstlern, deren Nach- bzw. Vorlässe das Forum übernommen hat:

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Entdeckt und Bewahrt! 10 Jahre Forum für Künstlernachlässe mit einem Querschnitt durch die Sammlung. Ausst.-Kat. Hamburg 2013.
  • [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Künstlernachlässe - Sichten, Sieben, Sammeln, Sichern - Deutschlandradio Kultur