Franz Pacák

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Patzak (tschechisch Frantíšek Pacák) (* 29. Dezember 1713 in Lusche, Königgrätzer Kreis; † 13. September 1757 in Leitomischl) war ein böhmischer Bildhauer des Barock und des Spätbarock.

Biographie[Bearbeiten]

Franz Patzak entstammte einer ostböhmischen Bildhauerfamilie. Er war Schüler des Bildhauers Matthias Bernhard Braun. Nach der Übersiedlung seines Vaters Georg Patzak nach Mährisch Trübau, der sich dort mit der Witwe des Malers Christian David vermählte, übernahm Franz dessen Werkstatt in Leitomischl, in der er schon vorher mitgearbeitet hatte. Seine Werke schuf er zum Teil schon im Stil des Spätbarock. Zu seinem Schülern zählte u. a. Dominik Auliczek, der später für die Nymphenburger Porzellanmanufaktur arbeitete. Am 24. November 1750 vermähtle sich Franz Patzak in Politschka mit Sofie Auliczek, der älteren Schwester des Dominik Auliczek.

Literatur[Bearbeiten]