Friedrich August von Anhalt-Dessau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Friedrich August von Anhalt-Dessau (* 23. September 1799 in Dessau; † 4. Dezember 1864 in Dessau) aus dem Hause der Askanier war ein Prinz von Anhalt-Dessau.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich war ein Sohn des Erbprinzen Friedrich von Anhalt-Dessau (1769–1814) aus dessen Ehe mit Christiana Amalie (1774–1846), Tochter des Landgrafen Friedrich V. von Hessen-Homburg.

Ehe und Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich heiratete am 11. September 1832 auf Schloss Rumpenheim Marie (1814–1895), Tochter des Landgrafen Wilhelm von Hessen-Kassel-Rumpenheim, mit der er folgende Kinder hatte:

∞ 1851 Herzog Adolf von Nassau (1817–1905), späterer Großherzog von Luxemburg.
  • Bathildis (1837–1902)
∞ 1862 Prinz Wilhelm zu Schaumburg-Lippe (1834–1906)
  • Hilda (1839–1926)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landes-Industrie-Comptoir: Genealogisch-historisch-statistischer Almanach: auf das Jahr ..., Band 20, 1843, S. 166 Digitalisat